Warths neuer Biberkopf will vor Weihnachten durchstarten

Vorarlberg / 19.11.2020 • 17:53 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Endspurt für die Handwerker – am 20. Dezember soll im neuen Warther Biberkopf Eröffnung gefeiert werden. <span class="copyright">stp</span>
Endspurt für die Handwerker – am 20. Dezember soll im neuen Warther Biberkopf Eröffnung gefeiert werden. stp

Handwerker sind zuversichtlich, dass es am 20. Dezember losgeht – wenn’s Corona zulässt.

Warth Noch herrscht auf der Baustelle hektische Betriebsamkeit, doch Julia Nessler von pepper-col­lection ist gegenüber der VN-Heimat optimistisch, dass Warth schon vier Tage vor Heiligabend eine große Bescherung erleben wird: Am 20. Dezember soll das Berghotel Biberkopf in Betrieb gehen.

Während die Handwerker ihre Arbeit abschließen, ist die Firma pepper-collection rund um Axel Pfefferkorn seit Monaten mit den Vorbereitungen auf das Opening befasst. Die in Lech beheimatete pepper-collection GmbH managt in Lech Top-Hotels und wird in Warth nicht nur das Opening für den Biberkopf organisieren, sie wurde auch mit dem Betrieb des neuen Hotels betraut.

Belebung des Dorfplatzes

Nicht nur der Hotelname wurde vom 1928 eröffneten und 2014 komplett abgerissenen Haus übernommen, an die Tradition des Biberkopfs wird auch in der neuen Gastronomie erinnert und gleichzeitig die Brücke von den Hotelgästen zu den Tagesgästen geschlagen: „Mit unserem Restaurant Bibers und dem Concept Store Biberia sind wir natürlich auch immer für externe Gäste da“, betont Nessler. Dass im neuen Biberkopf nicht nur Hausgäste sind, sondern auch für Tagesgäste offen ist, war auch für Bürgermeister Stefan Strolz ein wichtiges Anliegen, um damit auch die Belebung des Dorfplatzes zu gewährleisten. Insgesamt bietet der neue Biberkopf mit seinen 65 Zimmern und acht Suiten weit mehr Restaurant- und Terrassen-Sitzplätze als für die Hausgäste erforderlich wären. Allein im Bibers des Haupthauses stehen 150 Sitzplätze zur Verfügung, in der Biberia weitere 50. Hinzu kommen noch Sitzplätze auf den Terrassen. In der Ortsmitte von Warth gelegen bietet das Berghotel Biberkopf auf Vier-Sterne-Superior-Niveau einen zentralen Treffpunkt sowohl für internationale Hotelgäste als auch verwurzelte Arlberger. Das Lifestyle-Hotel vereint alpines Lebensgefühl mit urbanem Zeitgeist und lädt durch seine gemütliche Atmosphäre dazu ein, sich Zeit für sich selbst und andere zu nehmen“, umreißt Nessler die Vorzüge des neuen Hauses.

Teamhotel im Entstehen

Auch für das Personal wird alles getan, um die Basis für ein gutes Betriebsklima und ein motiviertes und engagiertes Team zu schaffen: Nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt, wurde ein Team-Hotel mit mehr als 40 Zimmern errichtet. Auch hier gehen die Bauarbeiten der Handwerker gerade in die Zielgerade, sodass am 20. Dezember nicht nur die ersten Gäste, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einchecken können. Jetzt muss allerdings nur noch Corona mitspielen. Das bedeutet: Es muss sich die Situation so weit entspannen, dass auch die Hotellerie generell wieder geöffnet werden kann. Auch diesbezüglich herrscht bei den Hotelbetreibern in Warth Optimismus. STP

<p class="caption">Was für die Urlauber recht ist, soll für die Belegschaft billig sein: Unweit des Biberkopfs wurde ein komfortables Team-Hotel errichtet.</p><p class="caption"/>

Was für die Urlauber recht ist, soll für die Belegschaft billig sein: Unweit des Biberkopfs wurde ein komfortables Team-Hotel errichtet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.