AUS DEM POLIZEIBERICHT

Vorarlberg / 20.11.2020 • 20:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Vollsperre der Walgauautobahn

Bludenz Am 28./29. November 2020 erfolgt eine Vollsperre der A 14 Rheintal/Walgauautobahn zwischen Brandnertal und Bludenz/Bürs. Es ist ein wichtiger Schritt bei der Neuerrichtung der Anschlussstelle Bludenz-Bürs. Am 28. November wird die Überführungsbrücke der L 82 Brandnerstraße über die A 14 abgebrochen. Für die Autofahrerinnen und Autofahrer bedeutet dies, dass von Samstag (28. November, ab 16 Uhr) bis Montag (30. November, bis 5 Uhr) die Autobahn in Richtung Innsbruck ab der Anschlussstelle Brand und in Richtung Bregenz ab der Anschlussstelle Bludenz/Bürs gesperrt werden muss. Die Umleitungen führen über die Landes- bzw. Gemeindestraßen. Darüber hinaus ist bei der Anschlussstelle Bludenz/Bürs eine Sperre der Auffahrt in Richtung Bregenz notwendig. Wichtig für die Verkehrsteilnehmenden: Die Abfahrtsspur nach Bludenz/Bürs von Innsbruck kommend und die Auffahrtsspur Richtung Innsbruck der Anschlussstelle Bludenz/Bürs sind in diesem Zeitraum durchgehend geöffnet.

 

Zehnjähriger von Pkw erfasst

Bregenz Mit seinem Roller die stark befahrene Rheinstraße überquerte am Freitag gegen 17.30 Uhr ein zehnjähriger Bub aus Bregenz auf Höhe der Shell-Tankstelle. Er fuhr mit seinem Roller zwischen zwei links abbiegenden Fahrzeugen hindurch und gelangte somit direkt auf den Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bregenz. Zur gleichen Zeit fuhr eine 54-jährige Pkw-Lenkerin von Hard kommend auf der Rheinstraße Richtung Bregenz.

Als die Autofahrerin wahrnahm, dass der Junge zwischen den Fahrzeugen auftauchte, leitete die sie sofort eine Notbremsung ein und lenkte ihr Fahrzeug in einer Ausweichbewegung nach rechts. Dennoch wurde der Junge vom Pkw erfasst und auf den Boden geschleudert. Die Pkw-Lenkerin leistete Erste Hilfe. Der verletzte Junge wurde durch die verständigte Rettung erstversorgt und ins KH Dornbirn eingeliefert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.