Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 22.11.2020 • 22:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Sturz am Hochjoch

St. Gallenkirch Ohne Fremdverschulden zu Sturz kam am Sonntag um 12.40 Uhr eine Wanderin unterhalb der Grasjochbahn am Hochjoch. Sie wurde schwer am Oberarm verletzt und nach der Erstversorgung durch die Bergrettung St. Gallenkirch mittels Hubschrauber C 8 ins LKH Feldkirch gebracht.

 

Zeugen gesucht

Kennelbach, bregenz  Am Sonntag gegen 14 Uhr spazierte eine Frau (28) mit ihrem Lebensgefährten auf der alten Wälderbahntrasse in Richtung Langen. Im Bereich des ersten Tunnels begegneten die Spaziergänger einem etwa 30-jährigen Mann mit dessen Hund (angeblich Rottweiler-Mischling). Der Hundebesitzer gab an, dass der Hund gestreichelt werden dürfe. Nachdem die 28-Jahrige mit dem Streicheln des Hundes aufhörte, schnappte der Hund nach ihr und verletzte sie leicht am Oberschenkel. Die Polizei ersucht den Hundebesitzer bzw. Zeugen, sich bei der Polizeiinspektion Wolfurt zu melden. 

Familie verletzt

Lindau  Der Fahrer eines schwarzen Geländewagens entfernte sich am Samstagnachmittag unerlaubt von der Unfallstelle, nachdem er durch ein riskantes Überholmanöver eine Kollision von drei Fahrzeugen verursacht hatte. Dabei wurde eine vierköpfige Familie leicht, eine weitere Person mittelschwer verletzt. Zeugen zufolge fiel der Lenker zuvor auf, als er mehrfach gefährlich auf der B 31 in Fahrtrichtung Lindau überholte. Die Polizei Lindau bittet um sachdienliche Hinweise.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.