„Lesung auf Distanz“

Vorarlberg / 22.11.2020 • 17:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz In der bereits im Frühjahr erfolgreich initiierten Reihe „Lesungen auf Distanz“ streamt das Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz über den eigenen Youtube-Kanal eine weitere Lesung: Morgen, Dienstag, 24. November, stellt die preisgekrönte Lyrikerin Daniela Danz ihren neuen Gedichtband „Wildniß“ vor. Die „Lesung auf Distanz“ beginnt um 20 Uhr auf www.vorarlberg.at/vlb. Daniela Danz zählt seit einigen Jahren bereits zu den wichtigsten Lyrikerinnen im deutschsprachigen Raum.

Daniela Danz, geboren 1976 in Eisenach, lebt in Kranichfeld. Sie ist die Leiterin des Schillerhauses in Rudolstadt und hat eine Lehrtätigkeit an der Universität Hildesheim inne. 2020 erhielt sie den Literaturpreis der „A und A Kulturstiftung“ für ihr literarisches Werk, 2019 den Deutschen Preis für Nature Writing für einen Auszug aus dem Manuskript von „Wildniß“.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.