„Für den Nikolaus gibt es keine große Hoffnung“

Vorarlberg / 23.11.2020 • 22:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Anschober ortet erste Entspannung, aber noch immer dramatisch hohe Zahlen.