Lichter und Apfelmus zum Gedenken

Vorarlberg / 23.11.2020 • 18:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Auf zwölf Steinquadern sind die Namen all jener eingraviert, die das Vorarlberger Kinderdorf durch eine Testamentsspende unterstützen.  Voki
Auf zwölf Steinquadern sind die Namen all jener eingraviert, die das Vorarlberger Kinderdorf durch eine Testamentsspende unterstützen. Voki

Bregenz Von Kindern gestaltete Windlichter und Kerzen erinnern im Vorarlberger Kinderdorf auch heuer an all jene, die durch ihre Großzügigkeit Kindern neue Chancen schenken. Zwar musste man bei der alljährlich im November stattfindenden Gedenkfeier auf die gemeinsame Anwesenheit von Mitarbeitenden und Kindern verzichten. Dennoch wurde der 17. November genutzt, um diejenigen zu würdigen, deren Hilfsbereitschaft über den Tod hinaus weiterlebt. Lichter auf dem Steinkreis mitten im Kinderdorf Kronhalde sollen zeigen: Es braucht Menschen, die sich voll und ganz auf die Seite von Kindern stellen. Zur Ermutigung und Stärkung steuerte Sutterlüty Ländle-Apfelmus für alle im Kinderdorf Kronhalde lebenden Kinder und Jugendlichen bei.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.