18-Meter-Baum auf dem Dornbirner Marktplatz aufgestellt

Vorarlberg / 25.11.2020 • 19:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
18-Meter-Baum auf dem Dornbirner Marktplatz aufgestellt
Der Weihnachtsbaum wurde auf dem Marktplatz aufgestellt. EH

Imposante Christbaum-Fichte wartet auf die Dekoration.

Dornbirn Alle Jahre wieder steht ein großer Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz. Auch wenn heuer Weihnachten anders ist als all die Jahre davor, die Fichte steht jedenfalls am gewohnten Platz, direkt vor der Martinskirche. Sie misst stattliche 18 Meter.

Schon am frühen Montagmorgen stand der große Kran bei der Christbaumkultur des städtischen Forstbetriebs, unweit der Mülldeponie, parat. „Heuer kommt der Christbaum wieder einmal aus dem eigenen Garten“, sagt Andreas Scherer, der Leiter der städtischen Forstabteilung, der schon früh vor Ort war. „Die Größe des Krans ist deshalb erforderlich, da der Baum nicht wie üblich im herkömmlichen Sinn einfach gefällt wird. Er wird unmittelbar nach dem Schnitt mit der Motorsäge über dem Wurzelstock mittels Kran am Wipfel festgemacht und herausgehoben. Der Grund dafür: „Die riesigen Zweige dürfen den Boden nicht berühren, damit sie nicht beschädigt werden“, erklärt der Fachmann den schonenden Transport. „Ein Christbaum soll schließlich schön aussehen“, weiß Scherer außerdem. Mitten auf dem Dornbirner Marktplatz wurde die Fichte anschließend auf die gleiche Weise mit dem Kran an den dafür vorbereiteten Platz gehievt.

Viel Fingerspitzengefühl wird dem Kranführer für dieses spektakuläre Unterfangen abverlangt, das deshalb auch die Blicke vieler Vorbeikommender auf sich zieht. Nun wartet der Weihnachtsbaum auf die Dekoration und Illuminierung, und dann natürlich auf die vielen bewundernden Augen von kleinen und großen Besuchern in der Vorweihnachtszeit. EH

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.