Ausholzen zum Schutz vor Hochwasser

Vorarlberg / 25.11.2020 • 16:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Entlang des Illufers in Bartholomäberg wurde kürzlich aus Sicherheitsgründen ausgeholzt.<span class="copyright">VN/JS</span>
Entlang des Illufers in Bartholomäberg wurde kürzlich aus Sicherheitsgründen ausgeholzt.VN/JS

Bartholomäberg In Bartholomäberg standen kürzlich Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ill auf dem Programm. Dabei kam es zum Ausholzen des Illufers im Bereich des Hosensees bis auf die Höhe der Zimmerei Fritz. Die Arbeiten konnten inzwischen abgeschlossen und das angefallene Holz an die Naturwärme Montafon geliefert werden.

Im kommenden Jahr soll ein weiterer Abschnitt des Illufers in Angriff genommen werden, um den Hochwasserschutz für das Siedlungsgebiet in der Tallage zu erhöhen. Die Maßnahmen erfolgen – wie in diesem Jahr – wieder in stetiger Abstimmung mit der Abteilung Wasserwirtschaft vom Amt der Vorarlberger Landesregierung und der Bezirkshauptmannschaft Bludenz.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.