Neue Mindestleistung für Studierende

Vorarlberg / 25.11.2020 • 21:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien ÖVP und Grüne haben sich auf die Einführung einer Mindeststudienleistung für jene Studenten geeinigt, die ab dem Wintersemester 2021 neuzugelassen werden. Statt der ursprünglich geplanten 16 ECTS pro Studienjahr sollen künftig nur 24 ECTS in einem Durchrechnungszeitraum von zwei Jahren erbracht werden müssen. Schafft man dies nicht, erlischt die Zulassung für dieses Studium. Ein ECTS-Punkt steht für 25 Stunden an tatsächlichem Arbeitsaufwand.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.