Online in die Berufswelt hineinschnuppern

Vorarlberg / 25.11.2020 • 16:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Per Livestream geben einige Unternehmen den Berufseinsteigern einen Einblick in den realen Arbeitsalltag. Lehre im Walgau
Per Livestream geben einige Unternehmen den Berufseinsteigern einen Einblick in den realen Arbeitsalltag. Lehre im Walgau

Messe von „Lehre im Walgau“ findet digital statt.

Walgau Auch im Ausbildungswesen läuft in diesem Jahr vieles anders. Mit einer digitalen Lehrlingsmesse gehen die Ausbildungsbetriebe in der Region Walgau nun einen neuen Weg. 44 Mitglieder der „Lehre im Walgau“ ermöglichen am 11. Dezember Einblicke in vielseitige Berufsperspektiven. Veranstaltungen wie Messen, Firmen- oder Schulbesuche können in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden. Damit fallen wichtige Orientierungsmöglichkeiten weg und viele Jugendliche fragen sich, wie es nach diesem Schuljahr weitergehen soll. Damit sie beim Start ins Berufsleben nicht benachteiligt werden, ist es umso wichtiger, Unterstützung anzubieten und konkrete Berufsperspektiven aufzuzeigen. Aus diesem Grund veranstaltet die „Lehre im Walgau“ heuer zum ersten Mal ein digitales Messeformat und gewährt Blicke hinter die Kulissen zahlreicher Ausbildungsbetriebe.

Kontaktfreie Informationen

Die große Lehrlingsmesse „Lehre im Walgau“ in Nenzing wurde bereits im Sommer abgesagt, die digitale Messe soll jedoch zentrale Charakteristika der Veranstaltung auf den Bildschirm bringen.

Im Vordergrund stehen authentische Informationen über Firmen und Berufe, der persönliche Austausch und Blicke hinter die Kulissen. Lehrlinge und Ausbildende kommen zu Wort und lassen sich beim Werkeln über die Schulter schauen – und das natürlich kontaktfrei. Auch diverse Vorarlberger Institutionen mit Bildungs- und Berufsschwerpunkt nehmen teil.

Live-Stream, Chat und Videos

Eine digitale Lehrlingsmesse klingt zunächst komplex. Die Teilnahme ist jedoch ganz unkompliziert. Weder technische Vorkenntnisse, noch eine besondere Vorbereitung oder vorherige Anmeldung sind notwendig. Mit ein paar Klicks ist man mitten im Messeerlebnis. Alle Ausbildungsbetriebe sind gleichzeitig verfügbar und haben ihren eigenen digitalen Messeraum. Dort finden sich sämtliche Informationen sowie kurze Videos, in denen die Firmen sich und ihre Ausbildungsperspektiven vorstellen. Im Live-Chat können Jugendliche und Eltern zudem mit den Verantwortlichen in Kontakt kommen und sich einen persönlichen Eindruck machen. Und einige Unternehmen nehmen die Besucher sogar via Livestream mit hinein in ihren Arbeitsalltag. Stimmt die Chemie, kann man sich direkt zum Schnuppern anmelden.

Freie Ausbildungsplätze

Trotz des einen oder anderen Umwegs haben Lehrstellensuchende weiterhin gute Chancen, ihren Traumjob zu ergattern, so die Verantwortlichen der Initiative. Viele der Mitgliedsbetriebe bieten sogar noch freie Ausbildungsplätze zum direkten Einstieg an. Ob Handwerk, Büro, Handel, Baugewerbe oder Industrie: Hier findet jeder die Lehrstelle, die zu ihm passt.

Auf www.lehre-im-walgau.at können Besucher in Kontakt mit unterschiedlichen Ausbildungsbetrieben kommen und finden dort sämtliche Infos zu den Mitgliedsbetrieben, Veranstaltungen und offenen Lehrstellen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.