Die Wälder heimsten die ersten Punkte ein

Vorarlberg / 26.11.2020 • 16:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
ECB-Verteidiger Felix Vonbun und seine Mitstreiter sind am Wochenende auf die nächsten Punkte aus.<span class="copyright">siha</span>
ECB-Verteidiger Felix Vonbun und seine Mitstreiter sind am Wochenende auf die nächsten Punkte aus.siha

Andelsbuch Mit einem wahren Kraftakt haben sich die Cracks vom EC Bregenzerwald für die 1:9-Schlappe gegen die Red Bull Juniors zu Beginn der Meisterschaft revanchiert. Im Retourspiel in der Dornbirner Messeeishalle war man – mit Ausnahme von der Anfangsphase – das bessere Team und siegte verdient mit 4:2. „Man of the Match“ war Neuzugang Roberts Lipsbergs, der zwei Treffer und ebenso viele Assists beisteuerte. Mit dem Letten, der zuletzt für Dinamo Riga in der KHL, der höchsten Spielklasse Russlands, spielte, werden die Wälder noch viel Freude haben. Die weiteren Tore erzielten Daniel Ban und Lukas Löfquist.

Achtungserfolg

Auch beim Antreten in Slowenien bei Titelanwärter HC Jesenice schaffte das Team von Trainer Markus Juurikkala ein beachtliches Ergebnis. Nach 60 Minuten und der Overtime lautete der Spielstand 1:1. Dank einer Glanzleistung der beiden Keeper Felix Beck auf Seiten der Wälder beziehungsweise Us Zan dauerte es bis zum Schlussabschnitt, ehe die ersten Treffer fielen. Dann brachte Julian Metzler die Gäste in Front (44.), die Hausherren schafften jedoch wenig später den Ausgleich (47.) und hatten schließlich im Penaltyschießen das bessere Ende für sich. Vier Punkte aus diesen beiden schweren Partien können sich sehen lassen, so sah es auch der Trainer: „Auf diesen Ergebnissen lässt es sich aufbauen, wir sind auf einem guten Weg.“

Heimdoppel

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag gastieren ab 19.30 Uhr die Steel Wings Linz in der Dornbirner Messeeishalle. Tags darauf kommt die zweite Mannschaft des KAC ins Ländle. Face-off ist bereits um 17.30 Uhr. Die Cracks aus dem Bregenzerwald gehen jeweils als Favorit ins Rennen, denn Linz und Klagenfurt zieren das Tabellenende. Beide Partien können die Fans wieder im Livestream von valcome.tv verfolgen. siha

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.