Ersatz für 200-jährigen Lindenbaum

Vorarlberg / 26.11.2020 • 16:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der junge Lindenbaum im Vordergrund wird in einigen Jahren die 200-jährige Linde am Rotenberg ersetzen. Der Baum-Methusalem wird innen zusehends hohl und instabil.<span class="copyright">ME/2</span>
Der junge Lindenbaum im Vordergrund wird in einigen Jahren die 200-jährige Linde am Rotenberg ersetzen. Der Baum-Methusalem wird innen zusehends hohl und instabil.ME/2

Am Rotenberg wurde eine junge Linde als zukünftiges Wahr­zeichen gesetzt.

Langenegg Markant thront der mächtige Lindenbaum seit über 200 Jahren am Rotenberg, dem höchsten Punkt der Gemeinde Langenegg. In den letzten Jahren verschlechterte sich der Zustand der alte Linde zusehends. Sie wird innen hohl und instabil. Damit das Wahrzeichen am Rotenberg nicht verschwindet, wurde in der Nähe des Baum-Methusalems eine junge Linde gesetzt, die irgendwann den alten Baum ersetzen wird. So soll die Linde auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Wappenbaum

Der Lindenbaum hat in Langenegg eine besondere Bedeutung. Das Gemeindewappen zeigt zwei ineinander verschlungene Lindenzweige. Dies stellt den Zusammenschluss von Ober- und Unterlangenegg dar. Der junge Lindenbaum wurde der Gemeinde Langenegg von der KlimawandelAnpassungsModellRegion KLAR Vorderwald-Egg im Rahmen der Aktion „Klimafitte Bäume“ zur Verfügung gestellt. Bürgermeister Thomas Konrad bedankte sich bei den Grundstückseigentümern Ehrenreich Vögel und Konrad Schwärzler, die ermöglicht haben, dass der junge Lindenbaum am Rotenberg einen neuen Standort bekommt. ME

Der junge Lindenbaum im Vordergrund wird in einigen Jahren die 200-jährige Linde am Rotenberg ersetzen. Der Baum-Methusalem wird innen zusehends hohl und instabil.<span class="copyright">ME/2</span>
Der junge Lindenbaum im Vordergrund wird in einigen Jahren die 200-jährige Linde am Rotenberg ersetzen. Der Baum-Methusalem wird innen zusehends hohl und instabil.ME/2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.