Kanalsanierungsarbeiten in Lustenau laufen weiter

Vorarlberg / 26.11.2020 • 16:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Sanierungsarbeiten an älteren Wasser- und Abwasserleitungen gehen für dieses Jahr in die finale Phase.mima
Die Sanierungsarbeiten an älteren Wasser- und Abwasserleitungen gehen für dieses Jahr in die finale Phase.mima

Ältere Wasser- und Abwasserleitungen werden seit dem Frühjahr saniert.

Lustenau Die Lustenauer Kanalisation umfasst rund 12.000 Schächte, 90 Pumpwerke und Kanalrohre mit einer Länge von rund 240 Kilometern für Regen-, Misch- und Schmutzwasser und muss laufend gewartet werden.

Fast 60 Jahre lang wurde in Lustenau die Kanalisation ausgebaut und nachdem 2017 das Generationenprojekt abgeschlossen werden konnte, läuft seit dem Mai dieses Jahres die Sanierung von schon in die Jahre gekommenen Wasser- und Abwasserleitungen. Nach der unterirdischen Kanalsanierung und der Verlegung neuer Stromleitungen in der Grütt- und Sandstraße erfolgt derzeit die Erneuerung der Wasserversorgung in diesem Gebiet. Dazu wurde von der Sandstraße in Richtung Grüttstraße auch eine Regenwasserentlastungsleitung in offener Bauweise verlegt.

Umgestaltung in Fahrradstraße

Im Anschluss an die Sanierungsarbeiten wird der Bereich von der Kreuzung beim Restaurant Panda bis zur Kreuzung beim Impulszentrum Fabrik zu einer Fahrradstraße umgestaltet und so soll durch Bäume und Pflanzeninseln eine bessere Aufenthaltsqualität geschaffen werden. In diesem Zuge wird auch die Straßenbeleuchtung auf die energiesparende LED-Technik umgerüstet.

Danach die Badlochstraße

Im Anschluss an die Arbeiten in der Grütt- und Sandstraße erfolgt die Erneuerung der Wasserversorgung in der Badlochstraße. „Die laufende Instandhaltung des teils jahrzehntealten Leitungsnetzes erspart uns und unseren Bürgern künftig hohe, laufend anfallende Wartungskosten“, erläutert Tiefbaugemeinderat Martin Fitz vor dem Beginn der Arbeiten die Maßnahme. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.