Postgewerkschaft warnt vor Zustellungskollaps

Vorarlberg / 26.11.2020 • 18:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch Die Post droht in eine schlimmere Krise als vor zwei Jahren zu geraten. Durch den Lockdown habe sich die Flut an Paketen verschärft. „Die Post ist nicht vorbereitet und tut so, als käme Weihnachten überraschend“, spart der oberste Postpersonalvertreter Franz Mähr nicht mit Kritik an den Postoberen. „Die Pakete stapeln sich schon bis unters Dach“, erklärt Mähr. „Die Mitarbeiter sind am Limit und klagen bereits über gesundheitliche Probleme. Gearbeitet wird bis spät in die Abendstunden, dennoch können sie die Flut kaum bewältigen.“ Für ihn steht fest: „Das Postmanagement hat wiedermal Maßnahmen verschlafen.“ VN-TW

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.