Urteil nach drei Jahren Buwog-Prozess

Vorarlberg / 27.11.2020 • 19:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Grasser sieht sich als Opfer einer übermotivierten Staatsanwaltschaft.APA
Grasser sieht sich als Opfer einer übermotivierten Staatsanwaltschaft.APA

Wien Vor drei Jahren fiel der Startschuss im Buwog-Korruptionsprozess unter anderem gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, Ex-FPÖ-Generalsekretär Walter Meischberger und den Lobbyisten Peter Hochegger. Am 4. Dezember soll das Verfahren nun ein Ende finden und Richterin Marion Hohenecker ihr Urteil sprechen, teilte das Wiener Straflandesgericht mit. Es drohen im schlimmsten Fall zehn Jahre Haft und Schadenersatzzahlungen in Millionenhöhe.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.