Grenzen des Bundesheeres

Vorarlberg / 28.11.2020 • 14:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Hägglund multipliziert die Fähigkeiten des Heeres in Vorarlberg. <span class="copyright">APA</span>
Der Hägglund multipliziert die Fähigkeiten des Heeres in Vorarlberg. APA

Im Gegensatz zum Material ist der Wille da.

Kein Einsatz des Bundesheeres ist in Friedenszeit ohne die vorherige Anforderung zum Assistenzeinsatz möglich. Doch auch abgesehen davon gibt es Einschränkungen, was das Bundesheer in Vorarlberg tatsächlich leisten kann.

Heer stockt auf

Vor allem die Mannstärke ist in Vorarlberg gering. Es gibt nur zwei Kasernenstandorte, es fehlt an geländegängigen Fahrzeugen und auch im Bereich der persönlichen Ausrüstung muss nachgerüstet werden. Für die Reaktionskraft wird auf freiwillige Berufssoldaten zurückgegriffen. “Der Kader ist jedoch hoch motiviert, aus dem Wenigen das Beste zu machen”, versichert Militärkommandant Brigadier Gunther Hessel. “Aber es geht aufwärts.” So sei die Errichtung des gewünschten Hubschrauberhangars genehmigt, der Umbau der Kasernen zu Sicherheitsinseln als Anlaufpunkt für Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei werde angegangen. Mit dem hochgebirgsbeweglichen gepanzerten Hägglund kann man die erste Aufrüstung bereits vorweisen.

Unterstützung des Landes

In der Umsetzung dieser Punkte kann sich der Militärkommandant auf die traditionelle Unterstützung des Landes verlassen: Der Landtag forderte im Oktober, noch unter dem Eindruck der sommerlichen Diskussion um die Abschaffung der Landesverteidigung, einstimmig in 14 Punkten den Erhalt aller vorhandenen Militärstrukturen, die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen wie auch die finanziellen Mittel dafür.

Auch wenn Vorarlberg in Wien nicht das größte Gewicht hat: Für das Bundesheer ist es ein wichtiges Zeichen, Rückhalt in den Ländern vorweisen zu können. Dies stärkt ihr Gewicht bei der Aushandlung der notwendigen Geldmittel. Denn auch wenn das Verständnis für die Wunschlisten aus den Ländern bei Verteidigungsministerin Klaudia Tanner hoch sei – sie kann nur mit dem Geld arbeiten, das ihr zugestanden wird.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.