Wichtige Unterstützung für das LZH

Vorarlberg / 30.11.2020 • 16:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Haussammlung konnte heuer nicht durchgeführt werden – umso erfreulicher, dass trotzdem fleißig gespendet wurde.cth
Die Haussammlung konnte heuer nicht durchgeführt werden – umso erfreulicher, dass trotzdem fleißig gespendet wurde.cth

Landeszentrum für Hörgeschädigte ist auf Spenden angewiesen.

Dornbirn Aufgrund des Coronavirus konnte das Landeszentrum für Hörgeschädigte in Dornbirn heuer die alljährliche Landessammlung im Mai nicht durchführen. Mit der finanziellen Unterstützung werden jährlich die verschiedenen Therapieangebote sowie unterschiedliche Projekte an der Schule finanziert.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die im Jahr 2020 an uns gedacht und uns finanziell unterstützt haben. Trotz des Ausfalls der Haussammlung sind viele Spenden bei uns eingegangen, sowohl von Privatpersonen als auch von Firmen“, erklärt GF und Direktor Johannes Mathis. Gerade in dieser schwierigen Zeit sind viele Menschen mit Hörbeeinträchtigung vermehrt auf Unterstützung angewiesen.

Auch für hörende Menschen ist die derzeitige Situation eine spezielle Herausforderung – für gehörlose oder schwerhörige Menschen mit Kommunikationsschwierigkeiten vervielfachen sich diese Probleme jedoch. „Daher ist gerade für die Bewältigung dieser Ausnahmesituation eine bestmögliche und fachkompetente Betreuung unserer Klienten besonders wichtig“, betont Mathis.

Der Alltag hat sich verändert

Das Landeszentrum für Hörgeschädigte in Dornbirn hat sich in den letzten Jahren zu einer wichtigen sozialen Institution im Land entwickelt, die vom Kleinkind bis zum Pensionisten alle Menschen mit Hörschädigung betreut. Die Institution setzt sich für alle Menschen mit Hörschädigung ein und fördert ihre Kindergartenkinder und SchülerInnen mit Logo-, Ergo-, Musik- und Reittherapie. Zudem werden die Kinder täglich sicher von zu Hause in das Zentrum und wieder zurückbefördert.

„Unser Alltag hat sich verändert und es ist uns ein Anliegen, auch unter diesen erschwerten Umständen niemanden allein zu lassen, deshalb möchten wir im Namen aller Kinder und Erwachsenen mit Hörbeeinträchtigung für die Unterstützung danken und allen Gesundheit und ein frohes Weihnachtsfest wünschen“, erklären Direktor Mathis und sein LZH-Team. cth

Das LZH Dornbirn kann man mit einer Spende auf folgendes Konto unterstützen:

Rai­ffeisenbank Vorarlberg IBAN AT26 3743 8000 0004 1004

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.