Ein Test als Eintrittskarte

Vorarlberg / 08.01.2021 • 22:14 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Impfen und testen: Das muss Österreich in den kommenden Tagen und Wochen tun, ist der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Philip Kucher überzeugt. Beim Impfen soll es schneller gehen. Beim Testen brauche es für die Zeit nach dem Lockdown eine österreichweite, evidenzbasierte Strategie, die mit Experten, Bundesländern und Sozialpartnern abgestimmt sei. Zutrittstests sieht Kucher positiv, allerdings nur wenn sie mit Hilfe von Experten im Gesundheitsbereich umgesetzt werden und nicht nur auf Basis der PR-Abteilung im Kanzleramt. In Pflegeheimen könnte bereits heute mehr getestet werden, auch bei Krankentransporten, sagt Kucher. Eine Lockerung des Lockdowns sieht er kritisch: „Wenn die Neuinfektionen nicht stabil unter 1000 pro Tag sind, brauchen wir nicht darüber diskutieren.“ 

Impfen und testen: Das muss Österreich in den kommenden Tagen und Wochen tun, ist der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Philip Kucher überzeugt. Beim Impfen soll es schneller gehen. Beim Testen brauche es für die Zeit nach dem Lockdown eine österreichweite, evidenzbasierte Strategie, die mit Experten, Bundesländern und Sozialpartnern abgestimmt sei. Zutrittstests sieht Kucher positiv, allerdings nur wenn sie mit Hilfe von Experten im Gesundheitsbereich umgesetzt werden und nicht nur auf Basis der PR-Abteilung im Kanzleramt. In Pflegeheimen könnte bereits heute mehr getestet werden, auch bei Krankentransporten, sagt Kucher. Eine Lockerung des Lockdowns sieht er kritisch: „Wenn die Neuinfektionen nicht stabil unter 1000 pro Tag sind, brauchen wir nicht darüber diskutieren.“ 

Nicht nur für bestimmte Berufsgruppen ist eine Testpflicht in Arbeit, auch für Veranstaltungen und den Tourismus.