Appell des Wildbiologen: „Lasst das Wild in Ruhe“

Vorarlberg / 19.01.2021 • 18:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In dieser Lage gibt es für den Hirsch kein Entkommen mehr. Das Tier hat sich bei Schoppernau im Schnee festgegegraben.SCHATZ
In dieser Lage gibt es für den Hirsch kein Entkommen mehr. Das Tier hat sich bei Schoppernau im Schnee festgegegraben.SCHATZ

Hunde auch im Tal an die Leine. Sie würden sonst Wildtiere jagen.