VN suchen schönste Mäschgerle: Geklauter Braten vom Drive-in

Vorarlberg / 10.02.2021 • 12:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
VN suchen schönste Mäschgerle: Geklauter Braten vom Drive-in
Ein bisschen Spaß muss sein: Bei Christina aus Bregenz wird es am Freitag etwas rußig. VN/STEURER

Läbbe und Co. sind bereit für den coronakonformen Faschingsspaß. Die VN suchen die schönsten Mäschgerle.

Wolfurt, Bregenz In normalen Jahren würde die Narren die Puppen jetzt so richtig tanzen lassen. Großveranstaltungen mit Tausenden Menschen wird es heuer allerdings nicht geben. Ein knappes Dutzend Männer in blau-gelben Kostümen wollte sich den Spaß am Fasching trotzdem nicht verderben lassen. „Wir wollten, dass der Brauch des Bratenklauens, den wir in Wolfurt schon ewig haben, nicht einfach so in Vergessenheit gerät, nur weil Corona ist“, erläutert Läbbe-Obmann Emanuel König. Am „Gumpiga Donnerstag“, der morgen im Kalender steht, wird der Hochfasching in der Hofsteiggemeinde daher beinahe traditionell am Brunnen beim Musikhaus Hinteregger eingeläutet. Die coronakonforme Lösung: ein Drive-in, an dem man Braten und Hafaloab per Rad, Auto oder Motorrad fertig abgepackt abholen kann. Das Fasnatblättle wird am Freitag am Wolfurter Markt verkauft. „Die Schulen und Kindergärten vergessen wir auch nicht“, merkt König an.

Im Vorjahr ging noch alles seinen gewohnten Gang. Heuer gibt's den Braten am Drive-in.
Im Vorjahr ging noch alles seinen gewohnten Gang. Heuer gibt's den Braten am Drive-in.

Die Bregenzer Altprinzen und Prinzessinnen blasen ebenfalls zum großen Finale. Am Sonntag um 11 Uhr ist ein Faschingsgottesdienst in der Pfarrkirche Mariahilf geplant. „Natürlich mit Maske und Abstand, so wie man normal eine Kirche besucht“, unterstreicht Ore-Ore-Obmann Horst Lumper. Nächste Woche sind dann die Bregenzer Kindergärtler an der Reihe. Der närrischen Besuch erfolgt kontaktlos und im Freien. Es gibt Krapfen, Geschenke und ein selbst gedrehtes Video. „Es bekommt auch jedes Kind eine Schutzmaske von uns mit der Aufschrift ,So ein Theater‘“, verrät Lumper.

Die Corona-Pandemie macht auch vor dem Fasching nicht Halt. Umzüge und Bälle können heuer leider nicht stattfinden. Das bedeutet aber nicht, dass die fünfte Jahreszeit komplett ausfallen muss. Schließlich kann man auch ganz coronakonform Spaß haben und sich verkleiden. Die VN suchen daher wieder die schönsten Mäschgerle im ganzen Land. Schicken Sie uns ihr Foto mit Name, Adresse, ein paar Infos und dem Betreff Mäschgerle an: redaktion@vn.at.