Doris Knecht

Kommentar

Doris Knecht

Liebe Grüße aus dem Muster-Ländle

Vorarlberg / 22.03.2021 • 16:10 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Vorarlbergerinnen und Vorarlberger, ich weiß: Neid ist eine unschöne Untugend, wenig kleidsam und kratzig anzufühlen, sowohl für die Neidische als auch für die Beneideten. Trotzdem, ganz ehrlich: Ein bisschen neidisch bin ich schon. Unablässig darf ich dieser Tage via Facebook und Instagram, in Zeitungen und im Fernsehen miterleben, wie mir Vorarlberger Freundinnen, Familienmitglieder und der Chefredakteur dieser Zeitung mit professionell gezapften Bieren und perlenden Gespritzten zuprosten, aus dem Inneren von Wirtshäusern und aus Gastgärten, die trotz missgünstiger Witterung geöffnet haben. Liebe Grüße aus der Erkenntnis- und Pilotregion, aus dem Corona-Musterländle quasi. Danke. Während wir hier im Osten vor dem vierten Lockdown stehen, ohne dass der dritte je richtig aufgehört hätte. (An dieser Stelle darf ich ohne jeglichen Hintergedanken bemerken: Nicht nur der Neid ist ein schlecht sitzendes Sakko, sondern auch die Schadenfreude.)