Vorarlberg / 01.04.2021 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schweiz/Liechtenstein Seit Beginn der Pandemie setzt die Schweiz auf weniger Beschränkungen als viele ihrer Nachbarländer. Die Kantone können aber strengere Maßnahmen beschließen. Wegen eines befürchteten Besucheransturms sind in mehreren Tessiner Städten beispielsweise Masken auch im Freien Pflicht. Hotels und Skigebiete sind nicht geschlossen, auch Geschäfte, Museen und Zoos haben vielerorts geöffnet. Die Gastronomie bleibt zu. Das gilt auch für Liechtenstein. Mittlerweile durften im Fürstentum aber Kultur-, Freizeit und Sporteinrichtungen wieder aufsperren. Hotels und Geschäfte sind geöffnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt in der Schweiz knapp 150, in Liechtenstein 89.