Mahnwache für Aufnahme von Menschen aus Kara Tepe

Vorarlberg / 06.04.2021 • 19:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Initiative hofft auf Menschlichkeit und darauf, dass Flüchtlinge aus den katastrophalen Zuständen auf den griechischen Inseln gerettet werden. AFP
Die Initiative hofft auf Menschlichkeit und darauf, dass Flüchtlinge aus den katastrophalen Zuständen auf den griechischen Inseln gerettet werden. AFP

Schwarzach Nachdem der Landtag am 7. Oktober 2020 beschlossen hat, keine Menschen aus den griechischen Flüchtlingslagern aufzunehmen, hat eine Gruppe von Aktivisten begonnen, an jedem 7. eines Monats eine Kerze ans Fenster zu stellen. Heute, Mittwoch, erweitert die Initiative den Protest. Eine Gruppe, bestehend aus der “Humanity Memorial Group”, “Uns reicht’s”, der Offenen Jugendarbeit Dornbirn und vielen Einzelpersonen lädt zu einer Mahnwache ein. Unter dem Motto “Einstehen für geflüchtete Menschen in den EU-Außenlagern in Griechenland und Bosnien” sollen sich um 18 Uhr Menschen in Batschuns, Bludenz, Bürs, Dornbirn, Feldkirch, Klaus, Lauterach, Rankweil, Schwarzach und Weiler treffen und die Landesregierung auffordern, ihren Beschluss zurückzunehmen. “Vorarlberg darf die Tradition der Humanität nicht verlassen”, schreiben die Veranstalter in ihrer Einladung. “Die Vorarlberger Bevölkerung ist eingeladen, an diesen Mahnwachen ein- und hinzustehen für Menschlichkeit, Menschenrechte und Menschenwürde.” Man wolle die Bischofskonferenz und zahlreiche Gemeinden unterstützen.