Neugierige Osterhasen hoppelten durch Rankweil

Vorarlberg / 06.04.2021 • 16:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jürgen und Nadine mit den Kindern Julia, Maximilian und Valentin. EGLE
Jürgen und Nadine mit den Kindern Julia, Maximilian und Valentin. EGLE

Rund 1000 Teilnehmer bei Ferien-Challenge der Rankler Pfadfinder.

Rankweil Die Osterferien nutzte die Rankweiler Pfadfindergruppe – konkret die Stufe der Caravelles –, um sich ihren Kernkompetenzen zu widmen. Diese bestehen zum einen aus der Organisation interessanter, abwechslungsreicher Aufgaben für Kinder und Jugendliche und zum anderen aus ihrem sozialen Engagement. Die Leiterinnen Martina Maucher, Nadine Piazzi, Verena Nesensohn und Elena Kielwein organisierten zusammen mit ihren Mädchen im Alter von 13 bis 14 Jahren einen zehnteiligen Postenlauf rund um das Zentrum der Marktgemeinde. Dort galt es für die Teilnehmer aus Rankweil und Umgebung verschiedene Aufgaben zu lösen, die – wie der Verfasser dieser Zeilen aus eigener Erfahrung berichten kann –
die Gehirnzellen vor schwierige Herausforderungen stellten. Vom Marktplatz, den diversen Bildungseinrichtungen, der Josefskirche bis hinauf zur Basilika galt es neben der Lösung der Rätsel auch Rankweil zu erkunden, ein Eis zwischendurch durfte meist ebenfalls nicht fehlen.

Startgebühr geht an Cliniclowns

Die Ideen für die Aufgaben und die Umsetzung der Posten wurde unter Aufsicht der Leiterinnen zum Großteil von den Pfadfinderinnen umgesetzt. Das Ergebnis: Insgesamt zwei, drei Stunden Abwechslung in den Ferien – und die Freude der etwa 1000 Teilnehmer über die Lösung der gestellten Aufgaben. Und nun wartet sogar noch die große Preisverlosung. Und hier wird das soziale Engagement sichtbar: Bei der Ziehung wird ein Scheck an die Clini­clowns übergeben, denn die Startgebühr von zwei Euro wird zur Gänze an die Pioniere des mittlerweile über ganz Europa verbreiteten Konzepts der humorvollen Spitalsunterhaltung für Kinder gespendet. CEG

Emma, Niklas, Marie und Jakob zeigen gut gelaunt ihre Laufkarten.
Emma, Niklas, Marie und Jakob zeigen gut gelaunt ihre Laufkarten.
Der Postenlauf machte auch den jüngeren Teilnehmern Vergnügen.
Der Postenlauf machte auch den jüngeren Teilnehmern Vergnügen.