Wissbegierige Spürnasen auf der Pirsch

Vorarlberg / 06.04.2021 • 17:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Jugendarbeiter Alihan Bal und Benedikt Weber spielten am Ende Osterhase.
Die Jugendarbeiter Alihan Bal und Benedikt Weber spielten am Ende Osterhase.

Graf Hugo lud im Ferienprogramm zur Schnitzeljagd durch Feldkirch.

FEldkirch Die offene Jugendarbeit Feldkirch, das Graf Hugo, versüßte für viele Kinder und Jugendliche die zurückliegenden Osterferien mit einem bunten, abwechslungsreichen Ferienprogramm. Pandemiebedingt wurden zahlreiche Events online abgehalten, was der Freude der Teilnehmer allerdings keinen Abbruch tat.

So wurde als passende Deko ein Osterkranz aus frischen Blumen gebunden. Um hier auch für Nachschub bzw. Nachwuchs zu sorgen und gleichzeitig etwas für die Lebensgrundlage der Bienen zu tun, bastelte man sogenannte „Seed Bombs“-Kugeln, bestehend aus Erde und Blumensamen, die auf der Wiese zur Detonation gebracht werden. Beim Kalligrafiekurs ging es ums Erlernen der italienischen Kursive, einer historischen Schriftart. Hier wurden dann die jeweiligen Lieblingstexte auf Grußkarten übertragen.

Osterüberraschung als Abschluss

An der frischen Luft stattfinden konnte zumindest die Schnitzeljagd durch die Altstadt. Als Ausgangspunkt diente das Alte Hallenbad im Reichenfeld. Angewiesen und geführt von der frei verfügbaren und kostenlosen App „Actionbound“ galt es verschiedene Punkte zu finden und dann mitunter knifflige Fragen zu beantworten oder Aufgaben zu erledigen. Zurück beim Bus des Graf Hugo beim Alten Hallenbad bekam jeder der rund 30 Teilnehmer eine süße Osterüberraschung aus den Händen der Graf-Hugo-Mitarbeiter Benedikt Weber und Alihan Bal. CEG

Max machte sich mit seiner Mama Adrienne auf den Weg.Egle
Max machte sich mit seiner Mama Adrienne auf den Weg.Egle
Im Dreierpack hatten Angela, Paula und Anna viel Spaß bei der Schnitzeljagd.
Im Dreierpack hatten Angela, Paula und Anna viel Spaß bei der Schnitzeljagd.
Lenia und ihre Mama Kathi versuchten die kniffligen Aufgaben gemeinsam zu lösen.
Lenia und ihre Mama Kathi versuchten die kniffligen Aufgaben gemeinsam zu lösen.