Leistbares Wohnbauprojekt in Innerbraz

Vorarlberg / 07.04.2021 • 16:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.<span class="copyright">DOB</span>
Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.DOB

Alpenländische Heimstätte realisiert kleine Anlage mit 16 Wohneinheiten.

Innerbraz Sechs Jahre nach dem Einzug der Mieter in die Vogewosi-Wohnanlage in Innerbraz kann Bürgermeister Hans Peter Pfanner (58) nun über eine weitere Möglichkeit, leistbares Wohnen anbieten zu können, berichten. Die Alpenländische Heimstätte konnte als Partner für den Bau einer weiteren gemeinnützigen Wohnanlage gewonnen werden.

16 neue Wohnungen

Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.<span class="copyright">DOB</span>
Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.DOB

Demnach wird im Bereich ostwärts des ehemaligen Autohauses Aberer eine Anlage mit insgesamt 16 Wohnungen entstehen. Dieses Haus wird ausschließlich Mietwohnungen beinhalten, die von Personen, die die Kriterien für eine gemeinnützige Wohnung erfüllen, gemietet werden können. „Mit diesem Projekt für leistbares Wohnen schaffen wir in Zusammenarbeit mit der Alpenländischen Heimstätte eine weitere Möglichkeit, in unserem Dorf ein Zuhause zu finden“, freut sich der Innerbrazer Gemeindechef.

Massivbauweise

Die Planung des Projekts erfolgt durch das Architekturbüro drexel architekten ZT OG aus Hohenems. Das Gebäude wird aus einem Mix aus Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen bestehen. Allen Wohneinheiten sind großzügige Balkonflächen mit unterschiedlichen Blickrichtungen zugeordnet. Die Wohnungen sind über das Stiegenhaus oder mit einer Aufzugsanlage zugänglich. Die gesamte Wohnanlage wird unterkellert und erhält eine Tiefgarage mit ausreichend Stellplätzen. Die Wohngeschosse selbst werden in Massivbauweise errichtet, erhalten aber eine hinterlüftete Holzfassade. Die Außenbereiche werden gemeinschaftlich genutzt; der überwiegende Teil der Grünflächen wird als Blumenwiese angelegt, die Besucherparkplätze befinden sich straßenseitig.

„Wir freuen uns, in unserer Gemeinde mehr leistbaren Wohnraum anbieten zu können.“

Hans Peter Pfanner, Bürgermeister
Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.<span class="copyright">DOB</span>
Auf diesem Grundstück entsteht eine gemeinnützige Wohnanlage.DOB

Der Baubeginn dieser gemeinnützigen Wohnanlage ist noch in diesem Frühjahr vorgesehen. Die Fertigstellung bzw. Übergabe der Wohnanlage ist in weiterer Folge im Jahr 2022 vorgesehen. Die Baukosten für dieses Projekt belaufen sich laut Auskunft der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft auf rund 3,4 Millionen Euro. Interessierte Wohnungswerber können sich jederzeit beim Gemeindeamt Innerbraz melden. DOB