Homunculus setzt auf frühen Abend

Vorarlberg / 09.04.2021 • 15:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Festival Homunculus soll live stattfinden, nur zur Not per Livestream.Veranstalter
Das Festival Homunculus soll live stattfinden, nur zur Not per Livestream.Veranstalter

Hohenems Das internationale Figurentheaterfestival wird in jedem Fall vom 6. bis 14. Mai 2021 im Hohenemser Löwensaal stattfinden. Die Abendvorstellungen werden jedoch vorverlegt, heißt es von der Stadt. Das Jubiläums-Festival „30 Jahre Homunculus“ soll außergewöhnlich werden. Neben zahlreichen Programmperlen erfordert Corona viel Flexibilität und einen Plan B von den Veranstaltenden. Geschäftsführer Dieter Heidegger: „Beinahe wöchentlich ändern sich die Bedingungen, wie wir unser Festival durchführen können. Eines steht jedenfalls fest: Homunculus findet statt. So oder so.“

Die Vorstellungen am Vormittag und am Nachmittag finden wie geplant statt. Die Abendvorstellungen hingegen werden in der aktuellen Planung von 20 auf 18 Uhr vorverlegt. Somit können diese mit Publikum stattfinden.

„Aktuell gehen wir von einer regulären Durchführung des Jubiläums-Festivals aus. Sollte dies trotz Sicherheitskonzept und Reduktion der Sitzplatzkapazität nicht möglich sein, so wird als Plan B in Kooperation mit Plus-Eventsupport (Koblach) jede Vorstellung auch als Livestream angeboten“, so Heid­egger. Fünf Kameras inklusive professioneller Regie können – im Fall der Fälle – eingesetzt werden. Tickets würden mit 70 Prozent des normalen Ticketpreises mit dem Zugangscode über die Ticketplattform www.laendleticket.com erhältlich sein.