Bauarbeiten an der Fachhochschule laufen planmäßig

Vorarlberg / 11.04.2021 • 18:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Positive Zwischenbilanz nach einem Jahr Bauzeit.FH
Positive Zwischenbilanz nach einem Jahr Bauzeit.FH

Dornbirn Seit einem Jahr sorgen Bagger, Kran und Bauarbeiter auf dem Campus der Fachhochschule Vorarlberg für ein bauliches Wachsen und Verdichten. Bis 2025 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein – mit einer Ausstattung auf höchstem Niveau. „Für modernste Infrastruktur und ein Potenzial für starke Forschung. Der millionenschwere Ausbau des Hochschulstandorts ist dem anhaltenden Erfolg und der dynamischen Entwicklung der Fachkräfteschmiede geschuldet“, teilen Landeshauptmann Markus Wallner und Hochbaulandesrat Marco Tittler in einer gemeinsamen Aussendung mit.

Im Rahmen von zwei Bauetappen werden bis zum Jahr 2025 insgesamt über 48 Millionen Euro investiert. Der Ausbau erfolgt durch Verdichtung, Aufstockung und Erweiterung am Standort Hochschulstraße sowie durch Adaptierung des Gebäudes Achstraße und einen Neubau (Gebäude G). Nach Abschluss der Arbeiten sollen den Studierenden und dem „Lehr- und Forschungspersonal“ dadurch rund 5300 Quadratmeter mehr Nutzfläche zur Verfügung stehen. „Da die heimische Wirtschaft dringend auch weiterhin gut ausgebildete Fachkräfte braucht, ist der Ausbau eine echte Zukunftsinvestition“, betont Tittler.