Das römische Theater in Brigantium

Vorarlberg / 11.04.2021 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vortrag über Ausgrabungen in Bregenz im Vorarlberg Museum.
Vortrag über Ausgrabungen in Bregenz im Vorarlberg Museum.

Bregenz Anfang dieses Jahres wurde darüber berichtet, dass Archäologen am Fuß des Hanges zur Oberstadt Mauerreste ausgegraben hätten, die auf ein antikes Theater, ein Halbrund mit über 50 Metern Durchmesser für bis zu 2000 Gäste, hindeuteten. Rund um das Mittelmeer gibt es viele Belege für solche Kulturstätten aus der griechisch-römischen Zeit, aber nördlich der Alpen sind sie ausgesprochen selten.

Experte erklärt Überreste

Umso interessanter dürfte daher der Vortrag von Dr. Karl Oberhofer aus Köln sein, der im Vorarlberg Museum die baulichen Überreste erläutert und die Forschungsgeschichte beleuchtet. Oberhofer ist Assistent am Archäologischen Institut der Universität zu Köln. Der Vortrag findet unter Einhaltung aller Covid-19-Schutzvorkehrungen gleich dreimal als Präsenzveranstaltung statt, und zwar am Samstag, 17. April, um 15 und 17 Uhr und am Sonntag, 18. April, um 11 Uhr. Am Sonntag kann man das Referat auch über den YouTube-Kanal des Museums als Livestream miterleben.

Nur mit Anmeldung

Der Eintritt zu den Präsenzveranstaltungen ist frei. Allerdings müssen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorher per Telefon oder E-Mail anmelden (05574 46050, info@vorarlbergmuseum.at). Beim Besuch muss ein für Kulturveranstaltungen gültiger negativer Coronatest vorgewiesen werden. Außerdem ist es erforderlich, eine FFP2-Maske zu tragen. Weitere Infos findet man auf www. vorarlbergmuseum.at