Blue Devils starteten mit Sieg gegen Tirol

Vorarlberg / 12.04.2021 • 16:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Blauen Teufel errangen gegen die Gäste aus Innsbruck einen fulminanten Sieg.Verein
Die Blauen Teufel errangen gegen die Gäste aus Innsbruck einen fulminanten Sieg.Verein

40:7-Auftakterfolg gegen zweite Mannschaft der Raiders.

Hohenems Aufgrund der gewonnenen Silver-Bowl im Jahr 2019 wären die Footballer aus der Nibelungenstadt zwar eigentlich in der höchsten nationalen Liga gesetzt gewesen, doch vor allem aufgrund der Corona-Situation entschieden sich die Blue Devils schlussendlich für ein Antreten in der zweiten Liga, der Division 1, da es gerade in den vergangenen Monaten schwer war, die wichtigen Spieler zu halten oder auch neue zu rekrutieren.

Team mit jungen Spielern

Dabei hat die Coronakrise auch bei den Hohenemser Footballern deutliche Spuren hinterlassen und zahlreiche Spieler haben in der Zwischenzeit aufgehört oder den Verein verlassen. So stand Trainer Tyler Harlow zum Saisonauftakt doch ein kleiner Kader zur Verfügung, der vor allem mit zahlreichen jungen Spielern bestückt werden musste. Geführt wird das junge Team in der neuen Saison vor allem von den beiden Legionären Tommy Auger und Cameron Brown sowie dem heimischen Quarterback Beat Gächter und dem reaktivierten Teamspieler David Lamprecht.

Deutlicher Sieg

Mit dem Heimspiel gegen das Farmteam der Raiders Tirol starteten die Blue Devils nun in die neue Saison – und das auch gleich fulminant. Die Defense-Leistung der Emser war stark, die Offensive der Devils konnte ebenso ihre Akzente setzen und so führten die Hausherren zur Halbzeit bereits mit 33:0.

In gleicher Tonart ging es dann weiter, Tommy Auger erhöhte im dritten Viertel mit seinem vierten Touchdown auf 39:0 und Jonas Glamowski setzte mit dem Extrapunktversuch noch einen drauf. Im vierten Viertel gelang Issai Aluka für die Swarco Raiders zwar noch der Ehrentouchdown zum 40:6, doch am Ende sicherten sich die Emser zum Auftakt in die neue Saison einen 40:7-Erfolg und starteten damit erfolgreich in die Saison 21 in der Division 1. MIMA