Kein Platz für klassische Rollenbilder

Vorarlberg / 14.04.2021 • 18:13 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Superheldin Ilvie Little ist stark, unabhängig, mutig und frei.

Superheldin Ilvie Little ist stark, unabhängig, mutig und frei.

Susanne Stemmer lässt in Kinderbuchserie Heldinnen hochleben.

Rankweil, Wien Warum sind es immer Buben, die als Helden in Kinderbüchern herhalten müssen, Piratenschiffe steuern und unerschrocken die Welt entdecken, während Heldinnen – oftmals auf idyllischen Ponyhöfen – als lieb, brav und fürsorglich dargestellt werden? Mit dieser Frage hat sich die international tätige Fotografin, Regisseurin und Künstlerin Susanne Stemmer (48) lange beschäftigt. Die gebürtige Vorarlbergerin, die in Rankweil aufgewachsen ist und heute in Wien lebt und arbeitet, hat den ersten Lockdown zum Anlass genommen, ein Kinderbuch zu schreiben, das von klassischen Rollenbildern Abstand nimmt. „Ich konnte mit diesem Schubladendenken und den klischeebehafteten Mädchen-Jungen-Rollen schon als Kind nicht viel anfangen, wir haben zu Hause nie einen Unterschied gemacht. Auch meine Mama fährt heute noch mit dem Motorrad in den Bregenzerwald, um Käse zu kaufen“, unterstreicht die Künstlerin, die vor allem durch ihre Unterwasserfotografie Bekanntheit erlangte.

Frauenpower und Diversität

Den Anstoß für ihre erste Kinderbuchserie gab eine internationale Studie von Maya Götz, die Kinderbücher und -filme genauer unter die Lupe genommen hat. „Sie besagt, dass 97 Prozent der Helden in Kinderbüchern männlich sind und dass die wenigen Heldinnen meist stark sexualisiert dargestellt werden.“ Diesen festgefahrenen Rollenbildern wollte die Autorin mit ihrer neu erschaffenen Superheldin Ilvie Little entgegenwirken – eine weibliche Figur, die laut Stemmer stark, unabhängig, mutig und frei ist. Im ersten Band von „Ilvie Little und die unerschrockenen Seefahrerinnen“ bestreitet die Superheldin gemeinsam mit dem Affen Theo zahlreiche Abenteuer. Dabei begegnet sie vielen Hindernissen und beweist, was in einem starken und mutigen Mädchen alles stecken kann. „Mein Ziel ist es, nicht nur die Frauenpower, sondern auch die Diversität und die verschiedenen Kulturen in unserer Welt zu feiern, ohne diese aber groß zu betonen. Es wird beispielsweise nicht beschrieben, dass Navigatorin Amelie dunkle Haut hat, weil es ganz selbstverständlich ist“, erklärt die Autorin, die die Geschichte mit bunten Fotocollagen zum Leben erweckt hat.

Stemmer hat nicht nur das Abenteuer geschrieben und die Fotos dazu geschossen, sondern gleich ein ganzes Ilvie-Little-Universum erschaffen und dafür einen eigenen Verlag gegründet. Dass ihre Bücher auf Deutsch und Englisch erscheinen, war für Stemmer aufgrund der Themen rund um die Diversität und Internationalität ein logischer Entschluss.

Auch ihre Leidenschaft für Mode lebt das Multitalent in ihrem neuesten Projekt aus, arbeitete sie doch jahrelang als Fotografin für Designer wie Louis Vuitton, Chanel oder Swarovski. Parallel zur Kinderbuchserie entwarf die 48-Jährige Kleidungsstücke, die in der Geschichte eine wichtige Rolle einnehmen, darunter Ilvie Littles Superpower-Pullover, der bereits am Markt erhältlich ist, und das Kapitäninnenkleid, das aufgrund der großen Nachfrage gerade nachproduziert wird. „Über die Jahre soll eine ganze Modekollektion entstehen. Die Idee hinter der Modelinie ist es auch, den Mädchen zu zeigen, dass jedes Kleidungsstück einen besonderen Wert hat“, betont die vielbeschäftigte Vorarlbergerin, die bereits die Veröffentlichung der nächsten Geschichte rund um die starke Superheldin plant. Band zwei und drei hat sie bereits zu Papier gebracht, der nächste Teil soll noch vor dem Sommer erscheinen. VN-TAS

„Ich möchte nicht nur die Frauenpower, sondern auch die Diversität in unserer Welt feiern.“

Das Kleid der Kapitänin Leonie ist Teil der Modelinie.
Das Kleid der Kapitänin Leonie ist Teil der Modelinie.
Die Autorin hat die Geschichte rund um Ilvie mit Fotocollagen illustriert. Ilvie Little & Friends
Die Autorin hat die Geschichte rund um Ilvie mit Fotocollagen illustriert. Ilvie Little & Friends
Kein Platz für klassische Rollenbilder

„Ilvie Little und die unerschrockenen Seefahrerinnen Band 1“ von Susanne Stemmer ist in allen Buchhandlungen erhältlich. Webshop: www.ilvielittle.com