Väter und Kinder mit Vollgas unterwegs

Vorarlberg / 14.04.2021 • 13:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Julian, Elmar und Emilia Kühne hatten viel Spaß auf der Modellrennstrecke in Hohenems. <span class="copyright">Marktgemeinde</span>
Julian, Elmar und Emilia Kühne hatten viel Spaß auf der Modellrennstrecke in Hohenems. Marktgemeinde

Eingespielte Teams messen sich an Modellrennstrecke.

RAnkweil Zehn Rankweiler Väter und ihre insgesamt 13 Kinder vesammelten sich vergangenen Samstag bei der Modellrennstrecke in Hohenems, um mit ferngesteuerten Elektroautos so richtig Gas zu geben und ganz nebenbei die Vater-Kind-Beziehung zu stärken. Rund zwei Stunden lang zogen die Modellautos auf der Rennstrecke ihre Kurven – ferngesteuert von Vater-Kind-Teams am Rande der Rennstrecke. Die anspruchsvolle Offroad-Strecke auf Kunstrasen bestand aus einer 40 Meter langen Geraden, einer Steinwandkurve, mehreren Wellen sowie verschiedenen Sprüngen. Den Höhepunkt des Vormittags bildete ein Rennen in Kleingruppen. Die besten drei aus jeder Gruppe erhielten eine Medaille als Anerkennung.

Mit Vätern unterwegs

Seit 2008 haben Väter in Rankweil die Möglichkeit, durch gemeinsame Aktivitäten die Vater-Kind-Beziehung zu stärken. Die Veranstaltungsreihe „Mit Vätern unterwegs“ ist Teil des Rankweiler Maßnahmenpakets für Familienförderung. Für ihr Engagement wurde die Marktgemeinde vom Land Vorarlberg als „familieplus-Gemeinde“ ausgezeichnet. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung diesmal von der Marktgemeinde Rankweil in Zusammenarbeit mit dem EFAC Hohenems.