Grüne gegen Tiefgarage, aber für Bäume bei Planung der Schulgasse

Vorarlberg / 16.04.2021 • 15:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Platane am Fuß der Treppe zur Europapassage ist aus Sicht der Dornbirner Grünen besonders schützenswert.
Die Platane am Fuß der Treppe zur Europapassage ist aus Sicht der Dornbirner Grünen besonders schützenswert.

Dornbirn Die Dornbirner Grünen sprachen sich Ende dieser Woche für die Erweiterung der Fußgängerzone Schulgasse aus, sofern keine „baumlose Steinwüste“ daraus werde. Und sie fordern einmal mehr den Erhalt der Platane am Fuß der Europapassage.

Nachdem die Dornbirner Grünen am 30. Jänner vergangenen Jahres die Petition für den Erhalt der 40-jährigen Platane im Abgang von der Europapassage zur Schulgasse an die Stadtvertretung übergeben haben, stehe eine offizielle Antwort auf die Petition immer noch aus. Über tausend Menschen hatten sich in kürzester Zeit für den Erhalt des Baumes starkgemacht.

„Die Aufgabe ist nicht ganz einfach“, gesteht Umweltstadträtin Juliane Alton zu. „Bei der Neugestaltung der Schulgasse geht es um private und öffentliche Flächen, es geht darum, eine nachhaltige Verkehrslösung zu finden, und es geht vor allem darum, für die Dornbirnerinnen und Dornbirner ein ‚öffentliches Wohnzimmer‘ zu gestalten, das belebt, attraktiv und auch für die Kaufleute der Innenstadt ein Gewinn ist.“

Dem steht die Planung einer Tiefgarage im Weg. „Wir müssen uns endlich trauen, für Menschen zu planen, nicht für den Verkehr“, ergänzt Stadtrat Martin Hämmerle. „Es wäre ein Fehler, die Zahl der Parkplätze in der Innenstadt zu erhöhen, wie das mit einer zweistöckigen Tiefgarage unter der Schulgasse der Fall wäre.“ Tiefgaragen mitten in der Innenstadt schränkten den Gestaltungsspielraum ein: Es müssten Zu- und Abfahrten geschaffen werden, wo künftig Verkehrsberuhigung angesagt sei, zum Beispiel in der Marktstraße und in der Realschulstraße. Tiefgaragen erlaubten keine Baumbepflanzung, da schlicht der Boden dafür fehle.

Barrierefrei, begrünt und einladend solle der Innenstadtbereich gestaltet sein. Die Grünen fordern daher den Erhalt der Platane, eine barrierefreie Verbindung zwischen Europapassage und Schulgasse, und ein Verkehrskonzept, bei dem der nicht motorisierte Verkehr Vorrang hat.

„Es wäre ein Fehler, die Zahl der Parkplätze in der Innenstadt zu erhöhen.“

Die Platane am Fuß der Treppe zur Europapassage ist aus Sicht der Dornbirner Grünen besonders schützenswert.
Die Platane am Fuß der Treppe zur Europapassage ist aus Sicht der Dornbirner Grünen besonders schützenswert.