Weil uns Ihre Meinung wichtig ist

Vorarlberg / 16.04.2021 • 19:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Seit 1955 VN-Abonnent: Leser Josef Wehinger hat die Einladung persönlich wahrgenommen und nahm kurzerhand als Studiogast am Leserbeirat teil.
Seit 1955 VN-Abonnent: Leser Josef Wehinger hat die Einladung persönlich wahrgenommen und nahm kurzerhand als Studiogast am Leserbeirat teil.

VN-Leserbeirat tagte virtuell und diskutierte über Inhalt und Ausrichtung der Zeitung.

Schwarzach 27 Leserinnen und Leser aus ganz Vorarlberg und unterschiedlichen Altersschichten versammelten sich, um ihre Eindrücke zu den Vorarlberger Nachrichten zu besprechen. Coronabedingt fanden die Diskussionen des VN-Leserbeirats allerdings nicht vor Ort in Schwarzach, sondern per Videokonferenz statt. Dabei waren Chefredakteur Gerold Riedmann und das Team der VN-Redaktion auf die Meinungen und das Feedback jedes Einzelnen gespannt.

Sagen was ist

„Wir sind froh über die Zeit, die Sie uns schenken und werden ganz genau hinhören. Wir wollen neue Dinge ausprobieren, wie die Sendung „Vorarlberg live“, die mittlerweile von 55.000 Menschen täglich gesehen wird“, erklärte Chefredakteur Gerold Riedmann zu Beginn des virtuellen Treffens. „Wir wollen eine Bühne bauen, auf der sich Vorarlberg trifft, vor allem in einer Zeit, in der das nicht so einfach geht.“ . Die Reaktionen von den Leserinnen und Lesern auf die neue Blattstruktur der VN, die vergangenes Jahr eingeführt wurde, waren überwiegend positiv. Kernstück der Blattreform ist die neue, tägliche VN-Heimat. „Die Umstellung, dass die Heimat nun täglich erscheint, finde ich sehr gut“, merkte etwa Leser Franz Abbrederis an. Zuspruch gab es auch für die Corona-Berichterstattung: „Die sachliche Darstellung des Impffortschritts gefällt mir gut“, brachte VN-Leser Matthias Trietsch ein.

Lob für Kommentatoren

Aus der Runde der Leserbeiräte gab es ebenfalls Lob für die insgesamt 23 VN-Kommentatoren und Kolumnisten. „Ich bin froh, dass es eine große Vielzahl gibt. Genau das macht es für mich spannend, weil ich eben verschiedene Meinungen lesen will“, findet zum Beispiel VN-Leser Michael Ganahl.

Doch die Teilnehmer scheuten sich auch nicht, Wünsche, konstruktive Kritik und Anregungen zu äußern. „Für mich ist der Außenpolitikteil zu weit hinten im Blatt. Ich würde mir wünschen, dass er wie früher weiter vorne ist“, merkte zum Beispiel Leserin Herlinde Nachbaur-Zeiss an. „Redakteurinnen und Redakteure aus unterschiedlichen Ressorts nahmen am Leserbeirat teil und diskutierten mit den Teilnehmern in Kleingruppen“, erklärte Riedmann.

Das Team der Vorarlberger Nachrichten analysiert nach dem Treffen die Meinungen der Teilnehmenden. „Wir sind dankbar für die Zeit, die sich unsere Leserinnen und Lesern genommen haben“, freut sich der VN-Chefredakteur. Dadurch können viele Meinungen in die weitere Entwicklung der Zeitung eingebunden werden. VN-MIH

„Wir dürfen an vielen Frühstückstischen zu Gast sein und jeden Tag neue Geschichten erzählen.“

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu den VN: redaktion@vn.at