Corona – Zahl der Intensivpatienten in Vorarlberg unverändert

Vorarlberg / 17.04.2021 • 11:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">APA/HELMUT FOHRINGER</span>
APA/HELMUT FOHRINGER

bregenz Die Zahl der Corona-Erkrankten auf den Vorarlberger Intensivstationen ist am Samstag mit neun Patienten unverändert geblieben. Das Infektionsgeschehen war weiter hoch: Laut Dashboard des Landes standen am Freitag 82 Neuinfektionen 49 Genesungen gegenüber, damit galten 1.263 Personen (plus 33) als Corona-positiv. Die Zahl der Corona-Todesopfer blieb konstant bei 285.

In den Spitälern wurden am Freitag insgesamt 27 Corona-Patienten stationär versorgt, es waren noch 15 der 52 zur Verfügung stehenden Intensivbetten frei. Neun Krankenhausmitarbeiter waren mit dem Coronavirus infiziert, fünf weitere in Quarantäne.

Vorarlbergs größte Stadt Dornbirn blieb mit 173 Infektionen weiterhin Infektions-Hotspot des Landes. Auf Platz zwei folgte Feldkirch mit ebenfalls mehr als 100 Infektionsfällen (118) vor der Marktgemeinde Lustenau (68) und der Landeshauptstadt Bregenz (64). In 21 der 96 Vorarlberger Kommunen lagen aktuell keine Corona-Fälle vor.