Vom Gesellenverein zum katholischen Sozialverband

Vorarlberg / 18.04.2021 • 18:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Emil Kirner und Johannes von Leiß gründeten 1860 den Gesellenverein in Bregenz. 1926 erfolgte der Bau des Kolpinghauses, das zwischen 1950 und 1954 noch ausgebaut wurde.
Emil Kirner und Johannes von Leiß gründeten 1860 den Gesellenverein in Bregenz. 1926 erfolgte der Bau des Kolpinghauses, das zwischen 1950 und 1954 noch ausgebaut wurde.

Bregenz 1847 wurde der Priester Adolph Kolping zweiter Präses des von Johann Gregor Breuer gegründeten kath. Gesellenvereins. In den kommenden 20 Jahren wurden durch sein Engagement mehr als 200 weitere Vereine gegründet. In Feldkirch entstand 1859 auf Initiative von Stadtpfarrer Fidel Häusle der erste Gesellenverein Vorarlbergs, und ein Jahr später wurde ein zweiter in Bregenz gegründet.

Unterkunft und Begleitung

Lehrlinge und Handwerkergesellen erhielten hier während ihrer Ausbildungszeit Unterkunft und Begleitung. Veränderungen in Beruf und Gesellschaft nach 1945 brachten andere benachteiligte Gruppen hervor und es wurden neue Sozialprojekte gestartet.

Emil Kirner und Johannes von Leiß gründeten 1860 den Gesellenverein in Bregenz. 1926 erfolgte der Bau des Kolpinghauses, das zwischen 1950-1954 noch ausgebaut wurde.
Emil Kirner und Johannes von Leiß gründeten 1860 den Gesellenverein in Bregenz. 1926 erfolgte der Bau des Kolpinghauses, das zwischen 1950-1954 noch ausgebaut wurde.
Das 1962 eröffnete Götzner Kolpinghaus beherbergte zuerst nur Lehrlinge und Arbeiter aus Innerösterreich. Seit 1997 ist es ein offenes Haus für alle, die Hilfe benötigen.
Das 1962 eröffnete Götzner Kolpinghaus beherbergte zuerst nur Lehrlinge und Arbeiter aus Innerösterreich. Seit 1997 ist es ein offenes Haus für alle, die Hilfe benötigen.
Internationales Jugendlager in Zug am Arlberg, organisiert von der Kolpingfamilie. Derzeit gibt es Familien in Feldkirch, Bregenz, Dornbirn, Bludenz, Bezau, Altach und Götzis.
Internationales Jugendlager in Zug am Arlberg, organisiert von der Kolpingfamilie. Derzeit gibt es Familien in Feldkirch, Bregenz, Dornbirn, Bludenz, Bezau, Altach und Götzis.
Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens an den Heimleiter des Kolpinghauses Bregenz durch Landeshauptmann Herbert Kessler.Rudolf Zündel (VN), Helmut Klapper, Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek
Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens an den Heimleiter des Kolpinghauses Bregenz durch Landeshauptmann Herbert Kessler.
Rudolf Zündel (VN), Helmut Klapper, Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek

Quelle:
www.vorarlberg.at/volare