Zu Fuß von Graz nach Bludenz

Vorarlberg / 18.04.2021 • 18:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Künstler wandern für ihren Auftritt quer durchs Land.

Bludenz Einen 550 Kilometer langen Fußmarsch von Graz nach Bludenz nehmen die drei steirischen Künstler Martin Kosch, Michael Großschädl, Paul Sommersguter gemeinsam mit Andi Peichl auf sich, um endlich wieder vor Publikum in Vorarlberg auftreten zu können. Am Donnerstag, 22. April, um 18 Uhr stehen sie exklusiv mit ihrem gemeinsamen Programm in der Remise Bludenz auf der Bühne. Leidenschaft und der Umstand, dass derzeit österreichweit nur in Vorarlberg Auftritte vor Publikum möglich sind, zogen Martin Kosch (Kabarettist), Michael Großschädl (Musikkabarettist und Schauspieler), Paul Sommersguter (Zauberkünstler) und Andi Peichl (Kulturmanager und Autor) am 1. April von Graz in Richtung Westen.

Auf eine Idee von Martin Kosch hin entschieden sich die drei Künstler mit reiner Muskelkraft und unter Einhaltung der Covid-19-Schutzmaßnahmen auf die aktuelle Situation der Kulturbranche aufmerksam zu machen, ohne dabei Corona zu leugnen. Ihre spannende Reise kann auf Social Media mitverfolgt werden. Bei Schnee- und Regenwetter und mit viel Support ihrer Fans haben sie jede einzelne Etappe gemeistert. Von Graz über viele geschlossene Kulturzentren führt sie ihr „langer Weg zur Bühne“ schließlich nach Vorarlberg.

Mit einer bunten Mischung aus Musik, Kabarett und Zauberkunst können die Künstler endlich wieder ihrer Leidenschaft und ihrem Beruf nachgehen. Empfangen werden sie bei ihrem Einmarsch in Bludenz von Vorarlberger Künstlern, die die Aktion unterstützen.

Karten für den Auftritt in der Remise gibt es noch unter www.laendlticket.com, in allen Ländleticket-Vorverkaufsstellen und in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen.