Nenzing

Vorarlberg / 19.04.2021 • 16:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die zweigeteilte Betonrutsche war bei Kindern der Renner.
Die zweigeteilte Betonrutsche war bei Kindern der Renner.

Im Jahr 1973 wurde das „alte“ Walgaubad in Nenzing eröffnet. Bis 2013 diente es der gesamten Region als attraktives Freizeitangebot. 2014 wurde mit den aufwendigen Um- und Neubauarbeiten begonnen. Aktuell liegt das Bad aufgrund der Covid-Schutzverordnung auf Eis, da derzeit ein Betretungsverbot für Freibäder besteht. Der eigentliche Saisonbeginn wäre für den Sonntag geplant gewesen.

Die lange Röhrenrutsche wurde später dazugebaut.
Die lange Röhrenrutsche wurde später dazugebaut.
Während der Umbauphase blieb das Bad ein Jahr geschlossen.
Während der Umbauphase blieb das Bad ein Jahr geschlossen.
Hinein ins Badevergnügen vor der Haustür gings für alle Nenzinger im Jahr 1973, als das Walgaubad eröffnete.
Hinein ins Badevergnügen vor der Haustür gings für alle Nenzinger im Jahr 1973, als das Walgaubad eröffnete.