Alberschwende wird zum Grenzort

Vorarlberg / 20.04.2021 • 21:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Alberschwende wird zum Grenzort
Der Kontrollposten am Achraintunnel im Aufbau. VN/PAULITSCH

Alberschwende erwartet für Mittwoch Stau und ausbleibende Gäste.

Alberschwende Am Mittwoch beginnen die Kontrollen am Achraintunnel. In Alberschwende rechnen viele mit einem Rückstau am ersten Tag. “Ich arbeite in Dornbirn, muss um acht Uhr bei der Arbeit sein”, erklärt Lisa Wohlgenannt (24). “Sicherheitshalber mache ich mich eine Stunde früher als sonst auf den Weg.” Um auf Nummer sicher zu gehen, werde sie sich künftig jeden Tag testen lassen. “Es ist schon ein bisschen nervig, aber was sein muss, muss sein”, gibt sich die junge Mutter pragmatisch.

Umfrage Alberschwende Ausreisebeschränkung
Umfrage Alberschwende Ausreisebeschränkung

“Es ist schon ein ungutes Gefühl”, räumt die Verkäuferin in einem kleinen Geschäft in Alberschwende ein. Sie selbst lebt im Rheintal und muss zum Arbeiten in den Bregenzerwald. Sie ist damit nicht allein. “Wir merken schon, dass die Deutschen fehlen. Nun fallen uns auch noch die Kunden vom Land weg”, klagt Kaspar Lang (60), Bäcker in Alberschwende. Er lebt in Egg, die Backstube hat er in Mäder, verkauft wird das Brot in Alberschwende. “Ich arbeite von der Nacht bis in den Tag hinein, ich weiß gar nicht, wann ich mich testen lassen soll”, ist er wenig begeistert. Auch in seinem Umfeld erkennt er eine eher schlechte Stimmung aufgrund der Beschränkungen. “Aber einfach wüten lassen kann man das Virus auch nicht”, sieht Lang ein.

Umfrage Alberschwende Ausreisebeschränkung
Umfrage Alberschwende Ausreisebeschränkung

Von den Reisebeschränkungen aus dem Wald heraus ist längst nicht jeder begeistert. Die Freie Bürgerpartei, die bislang vor allem durch die Beteiligung an den Demostrationen gegen die Coronamaßnahmen wahrnehmbar wurde, spricht sich vehement gegen solche weitgegriffenen Maßnahmen aus. Auch aus dem Vorderwald hört man Stimmen, die Kontrollen zum Mittelwald bevorzugt hätten, statt mit dem restlichen Bregenzerwald in einen Topf geworfen zu werden.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.