Für den Urlaubsgenuss in luftiger Höhe

Vorarlberg / 20.04.2021 • 19:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Hochbetrieb herrscht derzeit auf der Großbaustelle.
Hochbetrieb herrscht derzeit auf der Großbaustelle.

Neuer Alpengasthof Furx und Ferienchalets sollen Urlaubshungrige anlocken.

Zwischenwasser Der Seele baumeln lassen prächtige Aussichten durchs Panoramafenster im Ferienchalet genießen oder beim Wandern die nahe Gebirgswelt erkunden. Und je nach Lust und Laune im zeitgemäß gestalteten Alpengasthof mit 100 Sitzplätzen und weiteren 100 auf der Sonnenterrasse Platz zu nehmen. Dieses Angebot erwartet Tagesurlauber und Feriengäste Ende dieses Jahres in der zu Zwischenwasser zählenden Parzelle Furx. Die Bauarbeiten laufen trotz Corona seit Oktober 2020 auf Hochtouren. Um das über Jahre hinweg entwickelte Projekt, dessen Planung die Handschrift des Architekturbüros Baumschlager Eberle trägt, in die Tat umsetzen zu können, musste der bestehende Alpengasthof Peterhof abgerissen werden.

Hohe Wertschöpfung im Land

Der sich derzeit in Bau befindliche neue Gasthof samt Tiefgarage gilt als Leitbetrieb, ihm sind zehn Chalets angeschlossen. Und in diesen lässt sich auf jeweils rund 90 Quadratmetern Wohnfläche gut leben. Neben einer Sauna ist jedes Chalet mit Panoramafenstern, Schlafzimmern und Bad ausgestattet. „Wir liegen im Zeitplan, wenn alles glatt geht, werden wir bereits Ende August mit dem Vermarkten der Chalets beginnen“, geben sich Karl-Heinz Schmid und Sohn Patrick als künftige Hotelbetreiber sowie Egon Hajek und Gero Riedmann als Projektleiter optimistisch.

Besonders stolz zeigt man sich bei einem VN-Lokalaugenschein auf die hohe Wertschöpfung im Land. „95 Prozent der Arbeiten wurden an Vorarlberger Unternehmen vergeben“, betont Hajek und verweist dabei auch auf die von Bregenzerwälder Firmen umgesetzte Holzbauweise bei Ferienhäusern und Restaurant. Details zum Investitionsvolumen werden von den Betreibern nicht genannt. Brancheninsider gehen davon aus, dass die Kosten für das Projekt bei rund zehn Millionen Euro liegen dürften. Anita und Karl-Heinz Schmid sowie Sohn Patrick, deren Familie bereits den ehemaligen Peterhof betrieben hat und die darüber hinaus auch in der Falba Stuba im Ski- und Wandergebiet Laterns-Gapfohl als Wirtsleute tätig sind, freuen sich jedenfalls darauf, die modern gestaltete Ferienanlage als Ganzjahresdestination im beliebten Naherholungsgebiet Furx eröffnen zu können.

„Wir liegen im Zeitplan und wollen im August mit dem Vermarkten der Chalets starten.“

VN-Lokalaugenschein mit Projektleitern und Hotelbetreibern.

VN-Lokalaugenschein mit Projektleitern und Hotelbetreibern.

Zehn Ferienchalets und ein Restaurant öffnen in Furx noch heuer als Hotelbetrieb ihre Pforten. VN/Paulitsch
Zehn Ferienchalets und ein Restaurant öffnen in Furx noch heuer als Hotelbetrieb ihre Pforten. VN/Paulitsch
Für den Urlaubsgenuss in luftiger Höhe

Fakten Projekt Alpe Furx

Baustart Oktober 2020

Fertigstellung November 2021

Planung Architekturbüro Baumschlager Eberle

Projektumsetzung Hajek Riedmann Projekt GmbH.

Investoren F25 Projektgesellschaft Rankweil, Unternehmer Roman Rauch sowie Anita und Karl-Heinz Schmid