Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 23.04.2021 • 14:59 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Die Paare des TSC Blau-Gold ertanzten im Jahr 2020 bei nationalen Meisterschaften den sensationellen ersten Platz.Verein
Die Paare des TSC Blau-Gold ertanzten im Jahr 2020 bei nationalen Meisterschaften den sensationellen ersten Platz.Verein

Blutspendeaktion in Feldkirch

Blutspendedienst Feldkirch Am Mittwoch, 28. April, findet im Feuerwehrhaus Feldkirch-Stadt, Schillerstraße 7a, von 17 bis 20.30 Uhr eine Blutspendeaktion statt. Als Blutspender tragen Sie mit dazu bei, Menschenleben zu retten. So können wir unsere schwer kranken Patienten mit den notwendigen Blutprodukten weiterhin versorgen. Blut spenden dürfen alle gesunden Frauen und Männer im Alter von 18 bis 70 Jahren im Abstand von acht Wochen. Wir bitten Sie, dass Sie vor der Blutspende etwas essen und trinken. Personen, die zum ersten Mal Blut spenden, ersuchen wir um Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises. Weiters sollten Erstspender nicht älter als 60 Jahre sein. Weitere Informationen unter www.blut.at oder www.gibdeinbestes.at und unter der kostenfreien Servicenummer 0800 190 190.

Danke für Ihre
freiwillige Blutspende

Blutspendedienst Feldkirch Die jüngsten Blutspendeaktionen waren ein toller Erfolg. Im Pfadiheim Nofels konnten am 12. April 143 Blutkonserven abgenommen werden. Tags darauf im Laurentiussaal waren es insgesamt 87 Blutkonserven. Am 20. April fand eine weitere Blutspendeaktion im Altacher KOM statt, wo 208 Blutkonserven abgenommen werden konnten. Wir sprechen allen Spendern und Organisatoren ein herzliches Dankeschön aus und freuen uns auf die nächste Blutspendeaktion in den Gemeinden.

Offener Kühlschrank beim KAB-Treff

KAB Das Umweltprojekt der Initiative „Offener Kühlschrank“ von Ingrid Benedikt beim Standort KAB-Treff, Am Bach 3 in Götzis, wurde in den letzten Monaten sehr gut angenommen. Eine Studie des Instituts für Abfallwirtschaft der Universität für Bodenkultur in Wien, zusammen mit der Umweltorganisation WWF Österreich, ergab, dass bis zu 133 Kilogramm genussfähige Lebensmittel jährlich pro Haushalt weggeworfen werden! Es geht um den bewussten Umgang mit Lebensmitteln, abgelaufene Lebensmittel nicht gleich wegzuschmeißen, zu viel Geerntetes mit anderen zu teilen u.v.m. In Wirklichkeit braucht es jeden und jede Einzelne von uns. Der Offene Kühlschrank ist ein gemeinschaftliches Projekt von Menschen, denen Lebensmittel am Herzen liegen und die es nicht sehen können, wenn etwas weggeschmissen werden muss, das noch zum Verzehr geeignet ist. Es funktioniert so: Jeder kann genießbare Lebensmittel bringen (diese dürfen auch abgelaufen sein) und/oder aus dem Kühlschrank mitnehmen. Der „Offene Kühlschrank“ steht immer vormittags bzw. während der regulären Öffnungszeiten vor dem KAB-Büro, Am Bach 3 in Götzis und ist frei von außen zugänglich. Wir haben ein ehrenamtliches Team, das jede Woche die Befüllung und Reinigung des Kühlschranks übernimmt. Wer bei dem Projekt zur Rettung von Lebensmitteln mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen.

Jakobsweg-

Eingehtour der KAB

KAB Gut gelaunt und mit dem Sonnenschein im Gesicht machte sich eine Gruppe Jakobswegpilger auf den Weg Richtung Pfänder. Die Eingehtour war besonders für neue Pilger gedacht! Sehr kalt, bei nur 2 Grad, aber mit klarem Wetter und Sonnenschein ging es von Bregenz an der Seepromenade aufwärts Richtung Pfänder. Nach zwei Stunden Fußmarsch kamen wir um 10.45 Uhr bei der Pfänderbahn an. Einige Pilger kamen schon hier an ihre körperlichen Grenzen. Abwärts auf einem Trampelpfad ging es dann zum Gasthaus Stollen in Langen bei Bregenz.

22,5 Kilometer, 800 Höhenmeter

Um kurz nach 12 Uhr sind wir im Gasthaus Stollen angekommen, wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Mit einer kräftigenden Pilgersuppe (Gerstensuppe) konnten wir uns stärken und unsere Beine ausruhen. Danach ging es aufwärts Richtung Fluh und wieder Richtung Pfänder. Um kurz nach 15.30 Uhr war der Pilgertag zu Ende. Mit ca. sechs Stunden Gehzeit, ca. 800 Höhenmetern und der Gesamtstrecke von 22,5 Kilometern konnte ein perfekter Pilgertag nachgeahmt werden. Dieser Tag ist eine gute Übung für angehende Jakobswegpilger und Jakobswegtouren über mehrere Tage.Unsere KAB-Pilgerführer Mathilde, Hermann, Oswald und Willi standen bei der gesamten Wanderung für Fragen zur Verfügung. Ein großes Dankeschön geht an Mathilde Hermes und Oswald Wetzel für die Organisation der Jakobsweg-Eingehtour.

Blau-Gold ist spitze!

TSC Blau-Gold Dornbirn Lustenau Koblach Das Jahr 2020 bescherte unserem Club ein geschichtsträchtiges Erfolgsergebnis. In der Statistik 2020 des Österreichischen Tanzsportverbandes erreichte unser Club in der Summe der Ergebnisse (Platz 1–3) bei den nationalen und internationalen Turnieren in den Seniorenklassen (über 35 Jahre) unter 57 Vereinen den tollen vierten Platz. Bei den nationalen Meisterschaften (Landes- und Österreichische Meisterschaften) liegen unsere Paare mit acht ersten und jeweils vier zweiten und dritten Plätzen auf dem sensationellen ersten Rang. So ein Ergebnis werden wir sicherlich nicht so leicht wieder erreichen können. Bei den wenigen Turnieren, die coronabedingt im vergangenen Jahr stattgefunden haben, waren nur fünf Paare unseres Clubs im Einsatz, die dafür ordentlich „abgeräumt“ haben. Darüber freuen wir uns sehr. Allen, die dazu beigetragen haben, ein großes Danke!

Die nächste Blutspendeaktion findet am 28. April statt.Blutspendedienst FEldkirch
Die nächste Blutspendeaktion findet am 28. April statt.Blutspendedienst FEldkirch
Der offene Kühlschrank steht frei zugänglich vor dem KAB-Büro. Vormittags und während der Öffnungszeiten können Lebensmittel eingestellt und entnommen werden.KAB
Der offene Kühlschrank steht frei zugänglich vor dem KAB-Büro. Vormittags und während der Öffnungszeiten können Lebensmittel eingestellt und entnommen werden.KAB
800 Höhenmeter und 22,5 Kilometer – die Eingehtour der KAB Götzis war speziell für Pilgeranfänger gedacht. KAB
800 Höhenmeter und 22,5 Kilometer – die Eingehtour der KAB Götzis war speziell für Pilgeranfänger gedacht. KAB