Mehr Infizierte, aber Rückgang bei Intensivpatienten

Vorarlberg / 25.04.2021 • 10:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mehr Infizierte, aber Rückgang bei Intensivpatienten

Anstieg an Covid-Infizierten im Bregenzerwald. Mitterlweile über 300 bestätigte Fälle.

Bregenz In Vorarlberg ist am Sonntag die Zahl der Coronapatienten auf den Intensivstationen weiter zurückgegangen. Sieben Infizierte mussten dort versorgt werden, eine Person weniger als am Vortag. Insgesamt befanden sich 35 Betroffene im Spital, 27 der 59 Intensivbetten waren noch frei. Indes waren mehr Menschen mit dem Virus infiziert. 166 Neuinfektionen am Samstag standen 40 Genesene gegenüber. Damit galten 1.701 Menschen als corona-positiv.

Es wurde kein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus verzeichnet. Die meisten Infektionen zählte der Bezirk Bregenz mit 690 Fällen, gefolgt vom Bezirk Feldkirch mit 425. Im Bezirk Dornbirn galten 412 Menschen als infiziert. In den Bregenzerwälder Gemeinden, die derzeit mit einer Ausreisetestpflicht belegt sind, waren Samstagabend 300 Menschen mit dem Virus infiziert. Am Samstag kamen 30 positive Testergebnisse hinzu.