Paragleiter stürzt in den Tod

Vorarlberg / 25.04.2021 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
An der Suchaktion waren neben der Alpinen Rettung auch die Kantonspolizei und die Rega beteiligt.  KAPO
An der Suchaktion waren neben der Alpinen Rettung auch die Kantonspolizei und die Rega beteiligt.  KAPO

44-jähriger Vorarlberger verunglückte in der Schweiz.

Walenstadtberg Tragisches Ende eines Ausflugs: Ein Gleitschirmpilot (44) ist am Samstag in der Schweiz im Bereich Tieregg der Churfirsten ums Leben gekommen. Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag bestätigte, handelte es sich bei dem Mann um einen Vorarlberger. Der 44-Jährige war am frühen Nachmittag in Vorarlberg gestartet. Nachdem ihn seine Gleitschirmkollegen nicht erreichen konnten, alarmierten sie die Rettungskräfte. Die Kantonspolizei St. Gallen, die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega) und die Alpine Rettung starteten umgehend eine Suchaktion. Für den Vorarlberger kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er zog sich bei dem Absturz so schwere Verletzungen zu, dass er nur mehr tot geborgen werden konnte. Die Ermittlungen zur Absturzursache waren am Sonntag noch am Laufen.