Staffelübergabe bei der Volkspartei im Montafon

Vorarlberg / 25.04.2021 • 17:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das neue VP-Führungstrio im Montafon: Landtagsvizepräsidentin Monika Vonier sowie Bürgermeister Daniel Sandrell und Bio-Landwirt Thomas Ganahl.<span class="copyright">VP</span>
Das neue VP-Führungstrio im Montafon: Landtagsvizepräsidentin Monika Vonier sowie Bürgermeister Daniel Sandrell und Bio-Landwirt Thomas Ganahl.VP

Landtagsvizepräsidentin Monika Vonier übernimmt Bezirkspartei Montafon.

Montafon Kürzlich fand innerhalb der Vorarlberger Volkspartei in der Region Montafon eine virtuelle „Staffelübergabe“ von Bürgermeister Martin Vallaster (53) zur Schrunser Landtagsabgeordneten Monika Vonier (40) statt. Die Landtagsvizepräsidentin wurde einstimmig von den Delegierten zur neuen Obfrau der Region gewählt: „Ich freue mich über das große Vertrauen und auf die gemeinsame Arbeit in und für die Region und ihre Menschen. Ich sehe darin den Auftrag, die Anliegen unsere Talschaft auf Landesebene mit viel Engagement zu vertreten und mich auch in der Region aktiv einzubringen“, betonte Vonier in einem ersten Statement. Die Wahl erfolgte aufgrund der aktuellen Pandemie erstmals auf digitalem Wege.

Jünger und weiblicher

Neben Vonier wurden der neue Bürgermeister von Gaschurn-Partenen, Daniel Sandrell (42), sowie der Bio-Landwirt Thomas Ganahl (31) aus Bartholomäberg zu stellvertretenden Bezirksparteiobmännern gewählt. Mit der Schrunserin steht erstmals eine Frau an der Spitze der Bezirkspartei Montafon. „Unser Ziel ist es, Interesse bei den jungen Menschen für Politik zu wecken und sie für ein politisches Engagement zu motivieren. Das gilt insbesondere auch für Frauen, die bisher unterrepräsentiert sind“, betont die Landtagsvizepräsidentin. Die nächsten Wochen sollen genutzt werden, um im Leitungsteam einen strategischen Fahrplan zu entwickeln, welche Schwerpunkte und Aktivitäten die Volkspartei in Zukunft setzen wird.