„Es ist meine Antriebsfeder, den Kindern etwas beibringen zu können“

Vorarlberg / 29.04.2021 • 19:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkirch 330 Schüler nehmen regelmäßig das kostenlose Angebot in den Lerncafés der Caritas Vorarlberg in Anspruch. Einer von ihnen ist der elfjährige Emre. „Ich komme sehr gerne hierher, vor allem um meine Hausaufgaben zu machen. Mir sind gute Noten wichtig, weil ich später die Matura machen und Wissenschaftler werden möchte“, erzählt der Bub. Grundpfeiler der Lerncafés sind Freiwillige, die in ihrer Freizeit mit den jungen Besuchern lernen und Zeit verbringen. Interessierte sind immer willkommen. Der frisch pensionierte Manfred Harrasser hat über seine Tochter davon erfahren. „Ich wollte mich in meiner Pensionszeit sowieso sozial engagieren. Es ist meine Antriebsfeder, den Kindern etwas beibringen zu können und erleben zu dürfen, wie sie Fortschritte machen“, sagt er über seine Beweggründe. Was Freiwillige mitbringen sollten? „Freude an der Arbeit mit Kindern, Geduld und die Bereitschaft selbst immer wieder dazuzulernen sind eigentlich die einzigen Voraussetzungen. Der Rest kommt ganz allein“, sagt Stellenleiterin Bea Bröll. Nähere Infos: Tel. 0676 884204041 oder bea.broell@caritas.at.