“Ich bleibe ein leidenschaftlicher Sozialdemokrat”

Vorarlberg / 29.04.2021 • 19:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der scheidende Bludenzer Vizebürgermeister Mario Leiter zu Gast bei
Der scheidende Bludenzer Vizebürgermeister Mario Leiter zu Gast bei “Vorarlberg live”.

Mario Leiter blickt auf eine intensive und arbeitsreiche Zeit in der Politik zurück.

Bludenz „Die Politik wird mich weiterhin begleiten“, so der scheidende Bludenzer Vizebürgermeister Mario Leiter, der wie berichtet ab Mai das Kommando der Stadtpolizei innehaben wird und sich daher aus der Kommunalpolitik zurückzieht. „Ich habe die Politik immer mit viel Herzblut und Zeitaufwand betrieben und bin stolz darauf, dass ich in meiner Zeit als Vizebürgermeister einiges für Bludenz bewegen konnte“, so Leiter.

Was die Zukunft seiner Fraktion anbelangt, so könne er auf ein starkes Team, das loyal zur Stadt steht, vertrauen und die politische Verantwortung in starke Hände weitergeben. Wer aus seiner Fraktion sich am kommenden Donnerstag der Wahl zum Vizebürgermeister stellen wird, konnte oder wollte Leiter indessen nicht verraten. Eine Rückkehr in die Politik – etwa auf Landesebene – schloss der künftige Kommandant nicht dezidiert aus. Derzeit gelte sein voller Fokus aber seiner neuen Aufgabe, die eine hohe Verantwortung mit sich bringe.

Seitens der SP-Landesspitze streut Landesparteivorsitzender Martin Staudinger dem scheidenden Vizebürgermeister zum Abschied Rosen: „Mario Leiter hat in den vergangenen sechs Jahren in Bludenz politisch viel bewegt und die SPÖ in der Alpenstadt neu aufgestellt.“ VN-JS