Der Walgau zeigt sich ganz in MINT

Vorarlberg / 22.06.2021 • 16:20 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die offizielle Übergabe der MINT-Urkunden an die Vertreter der Wirtschaft im Walgau fand kürzlich statt. <span class="copyright">Wirtschaft im Walgau (2)</span>
Die offizielle Übergabe der MINT-Urkunden an die Vertreter der Wirtschaft im Walgau fand kürzlich statt. Wirtschaft im Walgau (2)

Bildungsoffensive soll Forschergeist von Kindern und Jugendlichen wecken und für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern.

Walgau Um Vorarlberg zukunftsfit zu machen, möchte das Land Vorarlberg gemeinsam mit der Wirtschaftskammer, der Bildungsdirektion und dem BIFO junge Menschen für die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern – und zwar bereits ab dem Kindergartenalter. Auf spielerische Weise soll der Forschergeist geweckt werden, damit Mädchen und Buben schon früh ihre Potenziale und Talente entdecken und entfalten.

Der Walgau, das Große Walsertal und das Klostertal wurden als gemeinsame Bildungsregion ausgewählt, um die MINT-Strategie des Landes als eine der ersten Regionen umzusetzen. Projektkoordinator ist Lukas Debortoli, Geschäftsführer der Wirtschaft im Walgau: „Die MINT-Strategie ist eine wichtige Bildungsoffensive, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen. Gleichzeitig bekommen Kinder und Jugendliche dadurch enorm viele Chancen für ihre Zukunft.

„Die MINT-Strategie ist eine wichtige Bildungs­­offensive gegen den Fachkräftemangel.“

Lukas Debortoli
Geschäftsführer Wirtschaft im Walgau

Bibliotheken als Partner

Wir freuen uns sehr, dass unsere Bildungsregion dabei sein darf.“ Bereits im Herbst soll es für die Kindergärten und Schulen losgehen. Für die Kindergärten stehen MINT-Boxen zur Verfügung – gefüllt mit Lego-Education-Spielzeug. Darüber hinaus gibt es für die bereits etwas älteren Kinder die programmierbaren Bodenroboter Blue-Bots sowie das Escape-Game „Alarm im All“, ein Spielkonzept, wie man es aus den Escape-Rooms kennt. Spiel und Spannung stehen dabei im Vordergrund. Der Verleih der Boxen und anderer Materialien läuft über die regionalen Bibliotheken. „Wir freuen uns sehr, dass die Bibliotheken im Walgau, die Walserbibliotheken und das Spielezimmer Klostertal-Arlberg gemeinsam die Koordination übernehmen und die MINT-Strategie dadurch aktiv unterstützen“, bedankt sich Geschäftsführer Debortoli für die Zusammenarbeit.

Neben den Schwerpunkten in den Kindergärten, Volks- und Mittelschulen werden auch MINT-Projekte mit Unternehmen, Jugendeinrichtungen und Vereinen stattfinden.

In den letzten Jahren freuten sich bereits viele Walgauer Schulen über den Besuch der Handwerk-Füchse.
In den letzten Jahren freuten sich bereits viele Walgauer Schulen über den Besuch der Handwerk-Füchse.

Außerschulische Angebote

In der Region gibt es bereits seit einigen Jahren die Walgauer Werkboxen und Experimente sowie neu ab September Basic-Coding-Workshops in Kooperation mit dem Verein Digitale Initiativen. In den kommenden drei Jahren wird das Angebot kontinuierlich erweitert (3-D-Druck, Drohnen fliegen). Mit der Bildungsregion Bludenz/Montafon wird im Rahmen der geschaffenen „MINT Plattform Süd“ ein reger Austausch von Erfahrungsberichten, aber auch Angeboten stattfinden. „Mit der MINT-Strategie wollen wir Talente in der Region entdecken, entwickeln und fördern. Damit sichern wir unseren chancenreichen Lebensraum für die Zukunft“, ist Debortoli überzeugt.

Weiter Informationen zum Projekt gibt es unter www.wirtschaft-im-walgau.at/talente-im-walgau-mint/ oder mint.bifo.at.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.