Laut Verordnung darf auch im Pool getanzt werden

Vorarlberg / 01.07.2021 • 16:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Im letzten Jahr versammelte sich das Poolbar-Publikum ausschließlich im Freien. Nun dürfen Veranstaltungen auch im Alten Hallenbad stattfinden.<span class="copyright">Rhomberg</span>
Im letzten Jahr versammelte sich das Poolbar-Publikum ausschließlich im Freien. Nun dürfen Veranstaltungen auch im Alten Hallenbad stattfinden.Rhomberg

Verantwortliche des Poolbar-Festivals erweitern kurzfristig das Programm.

feldkirch Eine Woche vor Beginn des Poolbar-Festivals gibt es gute Nachrichten für Poolbar-Fans: Gemäß den neuen gesetzlichen Regelungen sind ab Juli neben den Open-Air-Veranstaltungen auch Veranstaltungen im Alten Hallenbad möglich. Die Verantwortlichen setzten alle Hebel in Bewegung, um das Programm kurzfristig um Livegigs und Clubnächte zu erweitern. Neue Headliner für die Open-Air-Bühne sind ebenfalls gebucht.

So kündigt sich für Samstag, 24. Juli, ein internationaler Kracher auf der Feldkircher Open-Air-Bühne an: Singer/Songwriter Milow, der nicht nur daheim in Belgien ein Superstar ist. Bereits am Tag zuvor, am 23. Juli, beehrt Lylit das Reichenfeld: Die Österreicherin kennt man dies- und jenseits des Atlantiks. Mit einem massiven Hip-Hop-Line-up kündigt sich im Pool am Freitag, 30. Juli, auch die AudioBunkA Night inklusive DJ-Set der Protagonisten MC pille One und DJ socke23 an. Die Münchner Conscious Rap-Crew Main Concept gehört zu den Urgesteinen des deutschsprachigen Hip Hops; sie bringen ihr brandneues Album „3.0“ mit. Die P ist ebenfalls fest in der Szene verankert: Die deutsche Rapperin redet Klartext und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Raumfahrtprogramm

Die Termine des zumeist kostenlosen und verteilt auf ganz Vorarlberg stattfindenden Raumfahrtprogramms stehen mittlerweile ebenfalls fest: Fernab des Festivalgeschehens werden Leerstände und besondere Orte, die üblicherweise nicht oder kaum im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung stehen, zur Bühne für diskursive Veranstaltungen. Beim sogenannten Raumfahrtprogramm prallen unterschiedliche Meinungen aufeinander, es sollen aber auch Lösungsansätze aufgezeigt oder überhaupt erst die Aufmerksamkeit auf ein Thema gelenkt werden. Das übergeordnete Thema lautet in diesem Jahr „TeilSein“.

Die Locations sind dabei immer auf die jeweiligen Veranstaltungen abgestimmt, inhaltlich wird breit gefächert über in die Zukunft gerichtete und gesellschaftspolitisch relevante Themen diskutiert – auch in Feldkirch, hier sind die Termine festgesetzt für Samstag, 17. Juli, um 15 Uhr beim Demokratie Repair Café (Forum, Reichenfeldpark, Eintritt frei) beziehungsweise für Mittwoch, 21. Juli, um 18 Uhr bei der „Pecha Kucha Night: Der dritte Ort“ (Vortragsserie, Reichenfeldpark oder Pool, Eintritt frei).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.