Coronavirus Kompakt

Vorarlberg / 04.07.2021 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Impfsonntag

innsbruck Beim Tiroler „Impfsonntag“, bei dem in allen Impfzentren ohne Voranmeldung Erstimpfungen verabreicht werden, gab es einen großen Andrang. Bis Mittag wurden in den Impfstraßen Kufstein, Kundl und Innsbruck knapp 50 Prozent der 16.000 verfügbaren Impfstoffe verimpft. Die Aktion soll am kommenden Wochenende wiederholt werden.

 

Rekordwerte

moskau In Russland spitzt sich die Corona-Lage weiter zu. Die Behörden registrierten am Sonntag mehr 25.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden – so viele wie seit Anfang Jänner nicht mehr. Im selben Zeitraum starben demnach 663 Menschen mit dem Virus. Zuvor wurden fünf Tage in Folge Rekordwerte bei den Todeszahlen gemeldet.

 

Fälschungen

rom Italienische Ermittler haben mehrere Kanäle und Konten der Chat-App Telegram beschlagnahmt, über die Kriminelle digitale Zertifikate für den Corona-Impf-Nachweis anboten. Auf den Online-Handelsplätzen seien Fälschungen gegen eine Bezahlung in Kryptowährungen von 110 und 130 Euro angeboten worden.