Aus den Gemeinden

Vorarlberg / 07.07.2021 • 18:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Aus den Gemeinden

Fortsetzung von
Beats and Beer

Bludenz Die Veranstaltungsreihe Beats & Beer wird morgen, Freitag, 9. Juli, mit dem Auftritt von George und Michael im Gasthaus Riedmiller fortgesetzt. Am Donnerstag, 22. Juli, findet ab 18 Uhr bei Schönwetter ein großes „Beats & Beer“ am Remise-Vorplatz statt. Mit dabei ist die Vorarlberger Band „Roadwork“. Für Speis und Trank zeigen sich das Café Fenkart sowie der Weinladen „Weinpunkt“ verantwortlich. Alle weiteren Termine und Lokale finden Sie unter www.bludenz-events.at.

Neue Bücherschränke für St. Anton

St. Anton In der Gemeinde St. Anton stehen nun zwei offene Bücherschränke zur Verfügung. Einer der beiden Schränke steht auf dem Schulplatz, der andere ist beim oberen Dorfplatz platziert. In den Bücherschränken findet man künftig die verschiedensten Bücher für jeden Geschmack. Die darin enthaltenen Bücher können gerne mitgenommen, zurückgebracht, ausgetauscht oder behalten werden. Wer Bücher für den offenen Bücherschrank zur Verfügung stellen möchte, kann dies in Absprache mit Volksschuldirektor Sascha Walch gerne tun unter der Tel. 05552 67134.

VS Latschau heizt
mit Nahwärme

Tschagguns Die Volksschule Latschau, an der Montessoripädagogik unterrichtet wurde, steht aufgrund von sinkenden Kinderzahlen und Personalmangel zurzeit leer. Trotzdem soll sie einen Anschluss an das Nahwärmeversorgungsnetz der Illwerke vkw bekommen, da auch das im Bau befindliche Hotel Falkensteiner daran angeschlossen wird. Noch wird in der Volksschule Latschau mit Öl geheizt, doch „es ist das Gebot der Stunde, sich vom Öl zu trennen. Es war richtig, das Angebot anzunehmen“, sagt Tschaggunser Bürgermeister Herbert Bitschnau. Vom Preis her würde sich nicht viel tun, da Öl und Nahwärme gleich teuer seien.

Friedhofsanlage in Gantschier gesegnet

Bartholomäberg Mit der Neugestaltung der Friedhofsanlage durch die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes ging ein langersehnter Wunsch für die Grabbesitzer in Gantschier in Erfüllung. Im Anschluss an einen Gottesdienst segnete Pfarrer Hans Tinkhauser den Friedhof.

Zwei alte Telefonzellen dienen in St. Anton seit Kurzem als offener Bücherschrank.
Zwei alte Telefonzellen dienen in St. Anton seit Kurzem als offener Bücherschrank.